Deutsche Hochschul-Meisterschaft: Schwälmer Berg holt Bronze über 5000 Meter

Müller sprintet zum Titel

Ein starkes Duo: Meister Steven Müller (links) und Bronzegewinner Matthias Berg. Fotos:  zct

MÜNSTER. Steven Müller (LC Paderborn) von der Uni Kassel ist bei der Deutschen Hochschul-Meisterschaft der Leichtathleten in Münster zum Titel gesprintet. Als Sieger im vierten Vorlauf über 100 Meter hatte sich der Maschinenbau-Student aus Kassel in 10,78 Sekunden für das Finale der Männer qualifiziert und dann mit einer Steigerung von 10,66 auf 10,57 Sekunden die Favoriten Martin Hahn (TU Kaiserslautern - 10,64 s) und Martin Brieger (Uni Jena - 10,65) jeweils um einen halben Meter distanziert.

Im siebten Zeitlauf über 200 Meter stürmte der von Otmar Velte trainierte Sprinter ebenfalls vornweg und gewann nach seinem Sieg in der Halle mit einer Steigerung auf 21,22 Sekunden auch seinen ersten nationalen Titel im Freien. Dabei war der 24-Jährige auf beiden Strecken nicht unter den Schnellsten in der Meldeliste.

Über 5000 Meter lief Matthias Berg (Neukirchen/Uni Marburg) zehn Runden in einer Sechsergruppe. Mit einer starken Schlussrunde von 57 Sekunden verbesserte sich der Lehramts-Student auf 15:03,71 min und erkämpfte als Dritter seine erste Medaille auf Bundesebene. Edelmetall war auch das Ziel von Diskuswerfer Nils Benedikt Kollmar (TSV Frankenberg / Uni Marburg). Als Vierter mit 48,64 m verfehlte der Sohn von Kadertrainer Michael Kollmar dieses Vorhaben lediglich um einen Platz.

Carolin Schäfer (TV Friedrichstein/HfPV Wiesbaden) bereitet sich derzeit auf den Siebenkampf in zwei Wochen in Götzis vor und übertraf als Vierte im Weitsprung mit 6,15 deutlich die Sechs-Meter-Marke. Die mit hohen Erwartungen angetretene Speerwerferin Janina Edenhofner (GSV Eintracht Baunatal / Uni Gießen) fand nicht wie gewohnt in den Wettkampf und wiederholte dennoch mit 38,83 m ihren siebten Rang des letzten Jahres. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.