Zehn Mannschaften kämpfen ab Montag beim Spielverein um Musiktheater-Pokal

Nachfolger für OSC gesucht

So war das Finale im vergangenen Jahr: (von links) Cuenyet Ciftci (Türkgücü), Andreas Wenzek, Jubin Ansari (beide Vellmar) und Burhan Sarioglu (Türkgücü) kämpfen um den Ball. Foto: Zgoll/nh

Kassel. Die Tradition findet seine Fortsetzung, wenn ab Montag wieder der Ball bei der 44. Auflage des Spielverein-Turniers rollt. Fragen und Antworten dazu:

?Wann fand das Turnier erstmal statt?

!Hinter den drei Brücken wurde erstmals 1973 und von da an ohne Unterbrechung jeden Sommer vor Beginn der Pflichtspiele gespielt. Erster Sieger war der Nachbar aus der Nordstadt vom SV Hermannia 06. Gastgeber Spielverein gewann sein eigenes Turnier letztmals 2001.

?Wie hoch ist das Interesse am Turnier?

!Das Zuschauerinteresse ist in jedem Jahr sehr groß, was auch an der Tatsache liegt, dass hauptsächlich Mannschaften aus dem engsten Umfeld des ausrichtenden Vereins teilnehmen. Im vergangenen Jahr zählten die Verantwortlichen knapp 2000 zahlende Zuschauer.

?Wer ist denn der Cup-Verteidiger?

!Titelverteidiger ist die U23 von Hessenligist Vellmar. In den letzten Jahren trugen sich die OSC-Kicker fünfmal in die Siegerliste ein, damit ging der Pokal auch in deren Besitz über.

?Wie sind die Gruppen eingeteilt?

!Gruppe A: Gastgeber SV Spielverein 06 Kassel, Titelverteidiger OSC Vellmar und die Kreisoberligisten VfL Kassel, TSG Wilhelmshöhe und SG Ahnatal.

Gruppe B: Verbandsligist FC Bosporus, die Kreisoberligisten TSV Wolfsanger, SV Türkgücü und Fortuna Kassel, sowie A-Ligist Spvgg. Olympia Kassel.

?Wer sind eigentlich die Favoriten?

!Allen voran Verbandsligist Bosporus. Ob Titelverteidiger Vellmar wieder um Titel mitspielen kann, ist die Frage, denn die Mannschaft um die Neu-Trainer Thomas Barthel und Alfred Igel hat sich nun für die kommende Saison völlig neu aufgestellt.

?Wie sieht das Rahmenprogramm aus?

!Im Vorfeld des Turniers gibt es am heutigen Samstag einen Tag der Jugend, an dem fünf Freundschaftsspiele von der G- bis zur B-Jugend stattfinden. Die Veranstaltung endet mit einem gemütlichen Zusammensein der Spielverein-Familie. Vorher treten ehemalige und aktive des Vereins noch zu einem Freundschaftkick an.

Von Horst Schmidt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.