Tischtennis: Oberliga-Spitzenreiter bezwingt Lampertheim 8:2 – auch Eintracht siegt

Niestetal schlägt Lampertheim haushoch und bleibt auf Kurs

Holpriger Beginn, dann aber souverän: Die Niestetalerinnen Anna-Lena Scherb (links) und Vanessa Rölke. Foto:  Schschtschneider/nh

Kassel. Die Südhessen vom TTC Lampertheim mussten als Tabellenzweiter der Tischtennis-Damen-Oberliga am Wochenende gleich doppelt in Nordhessen antreten und kassierten zwei herbe Niederlagen.

Dabei bezogen die Gäste beim Tabellenspitzenreiter SC Niestetal beim 2:8 mächtig Prügel und mussten sich nur einen Tag später auch beim GSV Eintracht Baunatal mit 5:8 die zweite Schlappe abholen, womit sie den Relegationsplatz zum Aufstieg vorerst einmal verlassen mussten. Niestetal dagegen strebt unaufhaltsam der Meisterschaft entgegen, die Großenritterinnen rangieren dahinter auf Platz zwei.

Der deutliche Sieg der Niestetalerinnen, die zunächst etwas holprig begannen, indem Scherb/Rölke erst im Entscheidungssatz mit 11:9 knapp die Nase vorn und Klee/Schorstein in drei Sätzen das Nachsehen hatten sowie der Viersatzniederlage von Vanessa Rölke und dem wiederum knappen Fünfsatzerfolg von Anna-Lena Scherb, war in den darauf folgenden Begegnungen nicht mehr in Gefahr.

Sowohl das hintere Paarkreuz mit Sophia Klee und Jana Schorstein mit der vollen Punktausbeute von vier Siegen, als auch das vordere Paarkreuz mit Scherb und Rölke im zweiten Durchgang ließen nichts mehr anbrennen und machten mit deutlichen Drei- und Viersatzsiegen den Deckel zum 8:2-Sieg zu.

Die Eintracht kam da schon besser aus den Startlöchern. Lediglich Ruhnau/Neumann mussten sich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Grede/Moor im Doppel, sowie beide in den direkt darauf folgenden Einzeln und auch Julia Ruhnau brachten die VW-Städter mit 4:1 in Front. Den Dreipunktevorsprung verteidigte die Eintracht durch die weiteren Erfolge von Sarah Grede und Gabriele Neumann, sowie zweimal von Ekaterina Moor dann bis zum Ende, sodass der neunte Saisonsieg für die Eintracht eingefahren werden konnte. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.