Junge Leichtathleten trumpfen auf

Noah Becker und Masha-Sol Gelitz stellen in Stadtallendorf Rekorde auf

Starke Leistung über 800 Meter: Noah Becker.
+
Starke Leistung über 800 Meter: Noah Becker.

Die Meeting-Rekorde von Masha-Sol Gelitz (GSV Eintracht Baunatal) sowie von Noah Becker (LG Vellmar) sind die Top-Leistungen der Nachwuchs-Athleten des Kreises Kassel.

Die Leistungen erbrachten sie am zweiten Tag des Vorweihnacht-Kriteriums der Leichtathleten in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf.

Mit 5,46 m im Weitsprung der W 13 verbesserte Gelitz die alte Markierung von Sharin Oziegbe (SSC Vellmar) aus dem Jahr 2011 um fünf Zentimeter. Zuvor gewann die Freie Waldorf-Schülerin in 7,92 Sekunden mit deutlichem Vorsprung vor Aliya Fenner (ESV Jahn Treysa/8,17 s) das Finale über 60 Meter in ihrer Altersklasse.

Kampf gegen starke Konkurrenz

Bei starker Konkurrenz erkämpfte Mia Becker (LGV) in 2:30,51 Minuten über 800 Meter der W 13 den dritten Rang. Im Weitsprung nähert sich Theresa Roß (SSC/4,86 m) der Fünf-Meter-Marke. Deutliche Siege unter der jungen nordhessischen Elite erkämpften die LAV-Talente Luisa Lenz mit 8,78 m im Kugelstoßen der W 12 (3 kg) sowie Lilly Vollmer in 2:50,53 Minuten über 800 Meter der W 11.

Im Sprint und Weitsprung vorn: Baunatals Masha-Sol Gelitz. 

Über 50 Meter der W 10 landete Patience Tamaliew (GSV/7,77 s) mit Finja Hähner (TSV Heiligenrode/7,90 s) einen Doppelsieg. Finja Hähner war auch die Startläuferin beim viel beachteten Erfolg der Minis des TSV Heiligenrode mit weiterhin Nele Kati Krex, Talina Tomic und Lina Wittich in 30,46 Sekunden über 4 x 50 Meter der U 12 vor dem SC Olpe (30,92 s) und der LG Eder (31,05 s).

Große Freude bei Noah Becker

Groß war die Freude bei Noah Becker bei seinem Meeting-Rekord über 800 Meter der M 11. In 2:27,75 Minuten löschte der talentierte Goetheschüler die bisherige Marke von Björn Langer (LG Wettenberg 2:36,90) aus dem Jahr 2014 aus.

Im Kugelstoßen der M 13 bezwang Niklas Knodel (LAV) den HLV-Vierten Marcel Al-Batat (TSV Remsfeld/12,10 m) um 18 Zentimeter. Zweite Plätze unter den Besten der M 13 verbuchte Peer Ried (LAV) in 8,16 Sekunden über 60 Meter sowie mit 1,54 m im Hochsprung. Im Feld der Jüngsten machte mit Julian Klenner (KSV Baunatal/50 m: 7,89 s) ein entwicklungsfähiger Sprinter mit Nachdruck auf sich aufmerksam.

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.