Feste Größen in vielen Auswahlteams

Nordhessen in Nationaltrikots: Fußball-Spieler aus der Region beim DFB

Fotoshooting in Ottawa: Jennifer Cramer spielt derzeit bei der Weltmeisterschaft der Frauen. Foto: dpa

Kassel. Der KSV Hessen Kassel als ranghöchster Klub Nordhessens ist derzeit nur viertklassig. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Region keine Talente zu bieten hat.

Sogar in die Auswahlteams des deutschen Fußballbundes haben es einige nordhessische Nachwuchsspieler geschafft. Ein Überblick:

DIE A-TEAM-ZULIEFERER 

WM beendet: Marc Stendera spielt für die U 20. Foto: dpa

Für Marc Stendera ist der Traum am Wochenende schmerzhaft geendet. Bei der U-20-WM in Neuseeland war der 19-jährige Kasseler, in der Bundesliga Profi bei Eintracht Frankfurt, eine der tragenden Säulen des deutschen Spiels. Beim unglücklichen Viertelfinal-Aus gegen Mali erlitt Stendera früh eine Schädelprellung. In der Jugend spielte er für Heiligenrode und den OSC Vellmar.

Interessant: Mit Innenverteidiger Marvin Friedrich (19) vom FC Schalke und Benjamin Trümner (20) von der TSG Hoffenheim standen zwei weitere Nordhessen für die U-20-WM auf Abruf. Friedrich stammt aus Guxhagen, Trümner aus Neukirchen.

Ab diesem Mittwoch greift Yunus Malli mit der U 21-Nationalmannschaft bei der EM in Tschechien an. Der 23-Jährige ist ebenfalls in Kassel geboren, er lernte das Fußballspielen bei SF Fasanenhof und VfL Kassel. Mittlerweile spielt er in der Bundesliga für Mainz 05. Malli kann mit 23 Jahren übrigens noch bei der U-21-EM auflaufen, weil in diesem Jahrgang das Alter bei Beginn der Qualifikationsrunde entscheidend ist. DIE JUNGEN

JAHRGÄNGE 

Bei der U17-EM erfolgreich: Niklas Schmidt. Foto: Privat

Mit dem in Kassel geborenen Niklas Schmidt (17) schaffte es jüngst ein Nordhesse zum Vize-Europameister. Beim Turnier in Bulgarien machte der Offensivspieler, der mittlerweile bei der U17 von Werder Bremen spielt, auf sich aufmerksam.

DIE FRAUEN-TEAMS 

Die Erbinnen von Martina Müller sind ebenfalls in der Erfolgsspur: Jennifer Cramer spielt derzeit mit der Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Kanada. Die 22-jährige Verteidigerin stammt aus Frankenberg und spielte als Kind bereits bei JSG Röddenau/Birkenbringhausen. In der Bundesliga läuft sie für Turbine Potsdam auf.

Fotoshooting in Ottawa: Jennifer Cramer spielt derzeit bei der Weltmeisterschaft der Frauen. Foto: dpa

Die aus Kassel stammende Carolin Simon, derzeit bei Bayer Leverkusen unter Vertrag, durchlief sämtliche Auswahlteams von der U 15 bis hin zur U 21. Aktuell im Kader der U 19 steht Viktoria Schwalm. Die 17-Jährige stammt aus Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis. Die JSG Willingshausen und die SG Immichenhain/Ottra waren ihre ersten Vereine. Mittlerweile ist auch sie in Potsdam aktiv.

UND DER WELTMEISTER 

Ach ja: Einen Weltmeister hat die Region schließlich auch noch: Shkodran Mustafi (23) hat sich in der A-Nationalmannschaft etabliert, kommt mittlerweile auf acht Länderspiele.

HINTERGRUND 

Neben den aufgeführten Spielern aus der Region steht ein weiterer Akteur eines nordhessischen Vereins im Mittelpunkt: Sergej Evljuskin absolvierte nun für die Nationalelf Kirgisistans ein Länderspiel. In der WM-Qualifikation hieß es am Ende 3:1 in Bangladesch. Heute steht dann das Spiel gegen Australien auf dem Programm. Daher verpasst Evljuskin den Trainingsauftakt des KSV morgen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.