Lokalmatadorin feiert Doppelsieg im Prix St. Georg Special beim Turnier im Fürstenwald

Pavel düpiert die Konkurrenz

Doppelsieg beim Heimturnier: Auf ihrem Pony Kaiser Franz siegte Viktoria Pavel beim Prix St. Georg Special. Foto: Hofmeister

Calden. Das Grinsen war Viktoria Pavel nicht mehr aus dem Gesicht zu nehmen. Nachdem sie noch im Vorjahr als Dritte beim Turnier auf der Reitanlage Pavel in Fürstenwald überrascht hatte, holte sie sich in diesem Jahr gleich den Doppelsieg im Prix St. Georg Special – und gleichzeitig auch ihren ersten Erfolg auf diesem Level.

Im dreizehnköpfigen Starterfeld begeisterte die 17-Jährige mit ihrem Ritt auf ihrem Ponyhengst Kaiser Franz. Mit 67,764 Prozentpunkten (833,5 Punkte) toppte sie damit sogar nochmals ihr Ergebnis, das sie zuvor auf ihrer Stute Feerie aufgestellt hatte (65,510 Prozent / 807 Punkte). „Dass ich gleich einen Doppelsieg feier und auch noch auf meinem Heimturnier hätte ich mir nie träumen lassen“, freute sich die 17-Jährige. Auf dem geteilten dritten Rang landeten Alena Bönig (RFV Altenautal) auf High Moon sowie Margit Christiansen (RG Göttingen) auf Chirpetto 65,325 Prozent.

Bereits am Tag zuvor hatte die Lokalmatadorin die Zuschauer und Richter überrascht. Erstmals nahm sie an der kombinierten Zwei-Sterne-S-Dressur teil. Nachdem sie im ersten Umlauf noch die beste Punktzahl erreicht hatte, landete sie in der anschließenden Kür auf Kaiser Franz mit 40,33 Punkten nur knapp hinter der Siegerin Marion Loew und ihrem Hannoveraner-Rappen Danccini (41,13) auf dem zweiten Rang.

„Das habe ich nicht erwartet. Wir hatten immer Probleme bei den Pirouetten, aber das hat diesmal erstaunlich gut geklappt“, sagte Pavel, die mit ihrem Erfolgspony auch in der Zwei-Sterne-M-Dressur mit 709,5 Punkten gewann. Mit Charlotte Tollhopf (RFV Guxhagen-Dörnhagen) auf Fergonn mit 694 Punkten sowie Charlotte Kähn (RFV Oberkaufungen) auf Dream of Beauty mit 667,5 Punkten landeten zwei weitere Reiterinnen aus der Region auf dem zweiten und dritten Rang.

Bereits am nächsten Wochenende steht das nächste große Turnier auf der Reitanlage Pavel in Fürstenwald an. Beim Springturnier bis zur Klasse S gehen knapp 800 Reiter an den Start – wieder mit dabei: Viktoria Pavel. (msf)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.