Hessischer Fußball-Verband bestraft Klubs aus Verbands- und Gruppenliga

Problem Unterbau: Punktabzüge für 16 Vereine der Region

Horst Riemenschneider

Kassel. Mehr als ein Dutzend Vereine aus der Region bekam zum Wochenende Post vom Hessischen Fußball-Verband (HFV). Darin wurde den Klubs aus Gruppen- und Verbandsliga mitgeteilt, dass ihnen jeweils drei Punkte abgezogen werden.

Der Hintergrund: Wer in dieser Spielzeit nicht den nötigen Unterbau vorweisen kann, wird bestraft. Die Regelung betrifft ausschließlich Vereine, die auf HFV-Ebene spielen.

Worum geht es bei dieser Bestrafung? 

Die Vorgabe des Verbandes war es, dass alle Mannschaften (ab Gruppenliga) eine Reserveelf unterhalten müssen. Zudem muss der Klub zwei Nachwuchsteams im Bereich A- bis F-Jugend stellen. Ist er Teil einer Jugendspielgemeinschaft, müssen 20 Spieler dem betroffenen Verein angehören und Pflichtspiele für denselben absolviert haben.

Welche Klubs haben Post erhalten? 

In der Verbandsliga Nord hat es vier Klubs erwischt: SSV Sand, TSV Rothwesten, SV Adler Weidenhausen, SC Willingen. In der Gruppenliga, Gruppe 1, trifft es Eintracht Waldeck, SG Brunslar/Wolfershausen, TSV Altenlotheim, SG Immichenhain/Ottrau, TuSpo Rengershausen und SSG Ense/Nordenbeck. In der Staffel 2 bekommen neben Spitzenreiter CSC 03 Kassel noch die TSG Sandershausen, die SG Calden/Meimbressen, der TuSpo Grebenstein, die TSG Wattenbach und die SG Wettesingen/Breuna jeweils drei Zähler abgezogen.

Sind die Bestrafungen schon rechtskräftig? 

Nein, die Klubs haben noch bis zum kommenden Freitag Zeit, Rechtsmittel einzulegen. „Ich rechne damit, dass es Einsprüche geben wird“, sagt der Regionalbeauftragte Horst Riemenscheider. Kein Wunder, denn für einige geht es auch um Auf- oder Abstieg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.