Kasselerin zählt zu den zwölf besten deutschen Basketballerinnen im Jahrgang 2001

Reichert im Perspektivkader

Großes Talent: Marie Reichert aus Kassel. Foto: Malmus

Kassel. Die Kasselerin Marie Reichert schickt sich weiter an, in die Fußstapfen ihres großen Vorbilds, der Ex-Nationalspielerin Andrea Harder zu treten.

Dank überzeugender Leistung bei einem Sichtungsturnier in Heidelberg wurde das mittlerweile für den BC Marburg spielende Basketball-Talent vom CVJM Kassel von den Verantwortlichen des DBB in den Perspektivkader des Jahrgangs 2001 berufen.

Insgesamt 48 Nachwuchs-Asse waren in der Universitätsstadt im Einsatz, Reichert eine von sieben Hessinnen. Nun gehört sie in ihrer Altersklasse zu den zwölf besten Korbjägerinnen Deutschlands. „Ich bin sehr stolz auf das Erreichen des Kaders“, sagt die Kasselerin, die heute ihren 14. Geburtstag feiert. „Jetzt freue ich mich schon sehr, im September beim Vier-Nationen-Turnier in Frankreich teilzunehmen.“ In Lille dürfen Reichert und ihre Teamkameradinnen am Rande der Finalrunde der Basketball-EM der Männer in Lille ihr Können unter Beweis stellen.

Bis dahin will die Nordhessin weiterhin hart an sich arbeiten. Das heißt, dass die auf der Center-Position beheimatete Akteurin bei der U 15 in Marburg sowie bei der ersten Damen-Mannschaft der CVJM unter Anleitung von Chefcoach Andrea Harder trainiert. Darüber hinaus wird sie in Kassel individuell von Jan Beck, Lehrer am Kasseler Goethegymnasium, gefördert. Im Mai nimmt sie zudem in Grünberg an einem dreitägigen Lehrgang von Stefan Mienack, Bundestrainer des Deutschen Basketball-Bundes (DBB), teil. Auch mit der Hessenauswahl von Landestrainer Eberhard Spissinger ist sie in den kommenden Wochen und Monaten unterwegs.

„Ich möchte mich weiter verbessern, um mich in Frankreich gut präsentieren zu können“, erklärt die 1,85 m große Marie Reichert voller Ehrgeiz. Im 12-köpfigen Perspektivkader ist sie das einzige Talent aus Hessen. Allein drei Spielerinnen kommen von Eintracht Braunschweig. Ab der Altersstufe U 16 werden Nationalteams im Jugendbereich gebildet.

Von Björn Mahr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.