Kasseler Kanute nach Platz drei bei DM für internationale Titelkämpfe qualifiziert

Richter paddelt auf Bronzerang

Der Marathonmann: Felix Richter fuhr bei den Deutschen Meisterschaften ein beherztes Rennen und wurde Dritter. Foto: privat/nh

Kassel. Im Oktober war er in die Vorbereitung eingestiegen, nun erntete er die Früchte des intensiven Trainings. Bei den Deutschen Meisterschaften im Kanumarathon fuhr Felix Richter vom PSV Grün-Weiß Kassel auf den Bronzerang.

Der 22-jährige Nationalmannschaftsfahrer, zudem Mitglied der Sportfördergruppe der Polizei Hessens, präsentierte sich auf der Ems bei Rheine (Nordrhein-Westfalen) in Bestform. Richters Ziel war es, sich unter der Leitung seines Trainers Thomas Klemm in der Leistungsklasse einen der vorderen Plätze zu erkämpfen und damit für die Europameisterschaft in Bohinj/Slowenien und die Weltmeisterschaft in Györ/Ungarn zu qualifizieren.

In der Auseinandersetzung mit allen bekannten Spitzenathleten aus der nationalen Kanumarathon-Szene schenkten sich die Kontrahenten nichts. Früh setzte sich eine vierköpfige Gruppe, die sich gut ergänzte, mit Richter vom Hauptfeld ab.

Auf der 31,3 km langen Strecke mussten fünf Portagen abgearbeitet werden. Auch hier zeigte das Quartett keine Schwächen, wechselte sich geschickt bei der Führungsarbeit ab und blieb bis zur letzten Portage zusammen. Ein Ausreißversuch scheiterte. Alle vier Kanuten legten jetzt ihre Karten offen. Der Schlusskampf war im vollen Gang, und kurz nach der letzten Wende kam Felix Richter als Dritter ins Ziel.

Mit der Bronzemedaille buchte der PSVer die Tickets für die Europameisterschaft Anfang Juli und die Weltmeisterschaft Mitte September. Er vertritt Deutschland im K1 der Herren U 23. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.