Aufsteiger Elgershausen ist gut aufgestellt – Neuzugänge aus der eigenen Jugend

Ringer zurück in Hessenliga

Optimistisch: die Elgershäuser Ringer (hinten von links) Yousaf Nawrooz (Betreuer), Massoud Mohammadi, Thomas Janke, Sami Mohamand (Betreuer), Abuzar Maliky, Jahan Bakhsh Sultani, Denny Heine (Trainer), Sefa Bülbül, Leonhard Tasche, Said Rasuli, Sascha Hoffman (Betreuer), Toni Simoneit, (vorne von links) Safiulla Fedaie und Hasibullah Nazary. Foto: zds

Schauenburg. Der RSV Elgershausen geht optimistisch in die Ende August beginnende Ringer-Saison. Erstmals seit 2008 starten die Schauenburger wieder in der Hessenliga.

Die Situation

„Für uns ist dies eine besondere Herausforderung“, sagt der Vorsitzende Marco Greßler und hofft, dass die Mannschaft bei der Rückkehr in die Hessenliga die Saison nicht als Letzter abschließt. Die Aufbauarbeit in den vergangenen Jahren hat sich mit dem Aufstieg ausgezahlt. Die Mannschaft ist konstant geblieben und hat sich stabilisiert. Dies sei auch der guten und kontinuierlichen Trainerarbeit zu verdanken. Besonders erfreut zeigte sich Greßler, dass Denny Heine wieder zum Trainerstab gehört und die Mannschaft übernommen hat.

Die Gegner

Der RSV muss in der Hessenliga gegen den KSV Waldaschaff, der aus der Oberliga abgestiegen ist, antreten. Außerdem trifft er auf den RV Haibach (5. Platz im Vorjahr), ASV Griesheim (4.), KSV Seeheim (2.), FSV Münster (7.), KSV Rimbach (3.) und den KSV Neu-Isenburg (6.).

Die Veränderung

Die Zuschauer dürfte es freuen, dass in diesem Jahr eine Gewichtsklasse hinzugekommen ist. Somit treten in einer Begegnung zehn Ringer je Team an. Wie bisher ist die Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm zweimal vertreten.

Die Zu- und abgänge

Trainer Denny Heine sieht den RSV gut aufgestellt. Das Team hat mit Hamid Reza Afzali (ASV Griesheim), Ronny Jurke (Apolda), Thomas Jurke (Waltershausen) und David Litau (ohne Ziel) vier Abgänge zu verzeichnen. Hinzu kommen Justin Thiel, Safiulla Fedaie und Kazim Lashkari, die Neuen aus der eigenen Jugend. Anlässlich der Integrationsarbeit des Vereins ist der Iraner Mehrdad Pahlevanzadeh zum RSV gekommen.

Der Kader

Der Kader wird gebildet aus Justin Thiel (Klasse 57 kg), Thomas Janke, Massoud Mohammadi, Safiulla Fedaie (61 kg), Hasibullah Nazary, Hamidullah Azizi, Jahan Bakhsh Sultani, Mustafa Hoskan (66 kg), Berkay Hoskan, Toni Simoneit, Kazim Lashkari (71 kg), Abuzar Maliky, Mehrdad Pahlevanzadeh (75 kg), Yasar Atasoy, Vladislav Vogelmann (80 kg), Leonhard Tasche, Mohsen Bakhshande (86 kg), Onurcan Ulusoy, Hussein Mohammad (98 kg), Alexander Herdt und Mike Kiefer (130 kg).

Trainer Heine wird vom Kapitän Thomas Janke und Stellvertreter Hasibullah Nazary sowie dem Betreuer Sascha Hofmann und Maskottchen Sami Mohmand unterstützt. (zds)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.