Fußball: 7:2-Sieg beim Hallenturnier

Rothwesten startet souverän

ahnatal. In eindrucksvoller Manier hat Verbandsligist TSV Rothwesten das Projekt dritter Titelgewinn in Folge beim Ahnataler Hallenfußballcup begonnen. Mit 7:2 (4:1) fertigten die Fuldataler den TSV Zierenberg ab, der sein Auftaktspiel gegen Altenhasungen/Oelshausen/Istha noch mit 3:0 gewonnen hatte. Überragender Mann auf dem Feld war bei Rothwestens Okan Gül, der drei Tore zum Sieg beisteuerte. Zierenberg wehrte sich nur kurz nach dem zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer durch Stefan Rusche. Mehr als der zweite Treffer zum zwischenzeitlichen 2:5 durch Tobias Plettenberg war aber nicht drin. Die weiteren Rothwestener Tore erzielten Kevin Seeger, Andreas Geisler, Igor Losic und Christoph Reuter.

Auch die anderen Favoriten gaben sich gestern Abend keine Blöße. Dörnberg siegte gegen Bahlhorn 3:2, Vellmars U23 schlug Hombressen/Udenhausen 5:2. Einen bitteren Auftakt erlebten die Hausherren: Die SG Ahnatal verlor gegen die SG Calden/Meimbressen 1:6. (ptk)

Gruppe A: Zierenberg - Altenhas./Oelsh./Istha 3:0, Dörnberg - Balhorn 3:2, Rothwesten - Zierenberg 7:2, Altenhas./Oelsh./Istha - Dörnberg 5:1

Gruppe B: Ahnatal - Calden/Meimbr. 1:6, Vellmar U23 - Hombressen/Udenhau. 5:2, Grebenstein - Ahnatal 4:1, Calden/Meimbr. - Vellmar U23 4:2

• Das Turnier wird heute ab 19.30 Uhr in der Sporthalle an der Rasenallee fortgesetzt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.