Tischtennis-Oberligist verliert in Langenselbold

Rückschlag für SVH

Nur sie gewannen ihr Doppel für die SVH: Niklas Hilgenberg (links) und Noah Weber. Foto:  Fischer/nh

Kassel. Nach acht Siegen in Folge musste Tischtennis-Oberligist SVH Kassel eine knappe 6:9-Niederlage bei der TG Langenselbold hinnehmen und rutschte dadurch auf den dritten Platz ab. Die Südhessen boten wie erwartet ihren Joker André Britscho an Nummer 2 auf, sodass alle weiteren Spieler eine Position tiefer rutschen konnten.

Zu Beginn gewannen lediglich Noah Weber und Niklas Hilgenberg ihr Doppel. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich eine hochklassige Begegnung, in der die Harleshäuser lange Zeit auf Augenhöhe agierten. Besonders Spitzenspieler Jan Urbanek im vorderen und Sascha Röhr im mittleren Paarkreuz spielten groß auf und konnten beide Einzel für sich entscheiden.

Leider erwischte David Gallina keinen guten Tag und verlor überraschend beide Spiele. Ein weiterer Knackpunkt war die Niederlage von Noah Weber gegen Britscho im Entscheidungssatz, als der 17-Jährige bei 11:10 einen Matchball nicht verwandeln konnte. Danach gelang nur noch Röhr etwas Zählbares. (kj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.