Schlitzberger glänzt beim 3:0 mit 909 Holz

+
Uwe Schlitzberger

Kassel. Der erste Auftritt des Sportkegel-Zweitligisten Windstärke 10 Kassel in diesem Kalenderjahr hätte nicht viel besser verlaufen können.

Beim 3:0 (53:25/5051:4719)-Erfolg gegen den SKC Langenfeld/Paffrath auf den Scherebahnen im Kegelzentrum Auepark schafften es die Gastgeber seit langem mal wieder, dass alle sechs Starter ein Ergebnis von mehr als 800 Holz erreichten.

Und nicht nur das: Denn Kapitän Uwe Schlitzberger erwischte einen Sahnetag und avancierte mit 909 Holz zum Mann des Tages. „Nach zwei Bahnen war ich bereits auf Kurs 880“, erläuterte Schlitzberger, „die dritte Bahn habe ich dann mit 241 Holz super erwischt. Es war natürlich auch ein bisschen Glück dabei.“

Da parallel sein Kasseler Kollege Manfred Pagel (840) den Altmeister Wolfgang Gerhardus (836) in Schach hielt, bogen die Nordhessen recht frühzeitig auf die Siegerstraße ein. Frank Weitzel (838), Dirk Westmeier (833), Andreas Niemczyk (814) sowie Ralf Bier (817) stellten den klaren Sieg sicher. 5051 Zähler bedeuteten für die Hausherren, die weiter gute Karten im Kampf um den Ligaverbleib haben, sogar das beste Saisonergebnis. Beim Team aus dem Bergischen Land erreichte lediglich noch Ricky Zimmer (814) ein gutes Resultat.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.