2. Liga: Windstärke-Kegler holen Punkt in Sontra – Abstiegsrunde beginnt am 21. März

Schlitzberger: Da war mehr für uns drin

Sontra. Die Teilnahme an der Abstiegsrunde konnten sie nicht mehr abwenden, die Sportkegler der Windstärke 10 Kassel. Doch am letzten Hauptrundenspieltag gelang der Windstärke beim 1:2 (32:46/5014:5105)-Teilerfolg im Derby bei der SKG Sontra eine ansprechende Leistung. So braucht den Kasselern nicht bange zu sein, wenn es in vier Wettkämpfen an drei Wochenenden ab dem 21. März um den Verbleib in der 2. Liga geht. Gegner sind dann Sontra, Georgsmarienhütte und Gelsenkirchen.

„Es war noch mehr für uns in Sontra drin“, erklärte WS-Kapitän Uwe Schlitzberger. Umso mehr, als sich SKG-Kegler Joachim Gerlach beim Warmmachen verletzt hatte, im Schlussblock nicht aufgeboten werden konnte und durch den weitgehend unerfahrenen Ersatzspieler Philipp Krug ersetzt werden musste. Allerdings gefiel dieser auf der ganzen Linie und hielt mit 856 Holz Kassels Dirk Westmeier (819) klar in Schach. Und auch Frank Weitzel (818), der keinen guten Tag erwischt hatte und ab dem 57. Wurf durch Ingo Mandelik abgelöst wurde, hatte das Nachsehen. Wobei Mandelik mit 430 Holz auf zwei Bahnen voll überzeugte.

Auf den ersten vier Positionen präsentierte sich WS 10 mannschaftlich geschlossen. Schlitzberger (853), Andreas Niemczyk (847), Manfred Pagel (843) und Ralf Bier (834) sorgten dafür, dass der Zusatzpunkt an den früheren Erstligisten ging. Das Tagesbestergebnis erzielte Michael Mutter (890). (bjm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.