Bogenschießen: Hessens Sportler treten am Wochenende in Kaufungen zu Meisterschaften an

Schützen zielen alle ins Gold

Volle Konzentration: Die Titelverteidiger Christian Beck (links) und Susanne Häntsch gehören auch in diesem Jahr zum Favoritenkreis bei den Hessischen Hallen-Meisterschaften der Bogenschützen. Foto: zvk

Kaufungen. Für Hessens Sportschützen heißt es am Wochenende wieder „Alles ins Gold“. So wünschen sich die Bogenschützen Glück, auch für die anstehenden Hessischen Meisterschaften. Vier Bogendisziplinen werden in den beiden Hallen der Kaufunger Gesamtschule (IGS) ausgetragen. Veranstalter ist der Hessische Schützenverband, Ausrichter der örtliche Schützenverein Kaufungen. Erwartet werden mehr als 400 Sportler, die sich über die Kreis- und Gaumeisterschaften für die Landestitelwettkämpfe in den Wettkampfklassen der Männer und Frauen, Junioren, Jugendliche und Schüler sowie der Altersschützen und Senioren qualifiziert haben. Auf dem Programm steht die olympische Disziplin Recurve-Bogen, aber auch in den Wettbewerben mit Blank-, Compound- und Langbogen werden die hessischen Meister ermittelt.

Im Blickpunkt der Meisterschaften wird der Titelverteidiger in der olympischen Disziplin stehen: Christian Beck vom SV Blau-Gelb Hanau. Bei den Frauen sorgte 2014 in Dietzenbach eine nordhessische Sportlerin für einen überraschenden Triumph: Susanne Häntsch. Die Einzelmeisterin gewann zusammen mit Pia Heimbeck und Nadine Wittenberg auch den Mannschaftstitel der Frauen für den SV Arolsen im Kreis Waldeck-Frankenberg. Das Trio gehört am Sonntag ab 10 Uhr zum Kreis der Meisterschaftsfavoriten.

Junioren-Weltmeister

Bei den Junioren ist am Samstag ab 9 Uhr sogar ein Weltmeister am Start: Maximilian Weckmüller, der für seinen Heimatverein FBW Eschwege die Pfeile fliegen lässt. Den Titel errang der Maschinenbaustudent bei der Hallen-Weltmeisterschaft 2014 in Nimes (Frankreich). Dieser Triumph brachte Maximilian Weckmüller den Silberrang bei der Sportlerwahl der Deutschen Schützenjugend ein. Titelverteidigerin mit dem Compound-Bogen ist Carolin Landesfeind vom SV Böddiger im Schwalm-Eder-Kreis. Mit ihr wird auch in diesem Jahr zu rechnen sein, ebenso wie mit ihren Teamkameradinnen Dorith Landesfeind und Christina Pense sowie mit dem Vorjahres-Ersten Meik Fekeler (Korbach) im Wettbewerb Blankbogen. Titelverteidiger Stefan Schiemann (Kassel) ist der Favorit in der Freistilkonkurrenz Langbogen.

Die Landestitelwettkämpfe in Kaufungen dienen zugleich der Qualifikation für die deutschen Hallenmeisterschaft in den Bogendisziplinen. Der Deutsche Schützenbund richtet diesen Höhepunkt und Abschluss der Hallensaison vom 6. bis 8. März im Biberach in Baden-Württemberg aus. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.