Dem 8:4 gegen Fritzdorf folgte das 2:8 gegen Holte-Sende – Morbitzer und Tabea Heidelbach krank

Regionalliga: Sieg und Niederlage für Kasseler Tischtennisdamen

Gewann insgesamt zwei Einzel: Katja Heidelbach. Foto: Zgoll/nh

Kassel. Die Tischtennis-Damen der Kasseler Sportvereinigung Auedamm konnten am Samstag in der Regionalligapartie gegen den TTC Fritzdorf einen 8:4-Erfolg einfahren.

Dabei mussten sie auf Spitzenspielerin Morbitzer verzichten, die ihren grippalen Infekt noch nicht auskuriert hatte. Für sie sprang Lisa Herbach in Bresche.

Nach dem Doppelsieg von K. Heidelbach/Herbach und der Niederlage von T. Heidelbach/Tschunichin ging es ausgeglichen in die Einzelbegegnungen.

Nicht ganz unerwartet war Fritzdorfs Spitzenakteurin Jansen auch diesmal für die Kasselerinnen nicht zu bezwingen. Das Mutter-Tochter Gespann Heidelbach punktete jedoch zuverlässig gegen die Nummer zwei der Gäste.

Auch Diana Tschunichin punktete zweimal im unteren Paarkreuz und musste sich nur beim 12:10 im Entscheidungssatz gegen Jungblut strecken. Den Coup des Tages landetet Lisa Herbach. Die Reservespielerin steuerte zwei Einzelsiege im unteren Paarkreuz bei und hatte damit maßgeblichen Anteil am Erfolg der Kasselerinnen.

Zweifacher Ersatz

Dass sich Kassels Personalpech über Nacht nochmal drastisch verschlechtern würde, konnte vor der Begegnung mit dem TTSV Schloß Holte-Sende keiner ahnen.

Krankheitsbedingt musste auch die Nummer zwei der KSV, Tabea Heidelbach, kurzfristig passen. Für Tabea Heidelbach sprang Margrit Söthe ein, aber der Ausfall des vorderen Paarkreuzes wog zu schwer.

Der Doppelerfolg von K. Heidelbach/Tschunichin und der Einzelsieg von K. Heidelbach gegen Spitzenspielerin Kordys waren die einzigen Begegnungen, die die KSV für sich entscheiden konnte. (mr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.