TENNIS-BUNDESLIGA  Herren 30 gewinnen in Aschaffenburg mit 7:2

Super-Auftakt für ST Lohfelden

Da kommt Freude auf: Die Tennis-Herren 30 der ST Lohfelden mit (von links) Alexander Kunick, Christopher Amend, Martin Boulnois, Rok Jarc, Matjaz Jurman und Jonathan Eysseric nach dem Sieg in Aschaffenburg.
+
Da kommt Freude auf: Die Tennis-Herren 30 der ST Lohfelden mit (von links) Alexander Kunick, Christopher Amend, Martin Boulnois, Rok Jarc, Matjaz Jurman und Jonathan Eysseric nach dem Sieg in Aschaffenburg.

Einen Einstand nach Maß feierten die Herren 30 der ST Lohfelden in der Tennis-Bundesliga, Gruppe Süd, mit dem 7:2-Sieg beim Aufsteiger TVA Aschaffenburg. „Das war der richtige Auftakt für die Saison, so kann es weitergehen“, freute sich Martin Boulnois.

Der Lohfeldener Mannschaftskapitän, Christopher Amend und Alexander Kunick waren am Samstagmorgen von Nordhessen nach Aschaffenburg gereist und dort mit Jonathan Eysseric, Matjaz Jurman und Rok Jarc zusammengetroffen. „Die beiden Neuen, Jonathan und Matjaz, spielen ein Supertennis, Rok ja sowieso“, sagte Boulnois. „Sie passen gut ins Team und die Zuschauer dürfen sich auf das erste Heimspiel am 24. Juli gegen Garching freuen.“

Nach den Einzeln führten die Nordhessen schon mit 5:1 und konnten so beruhigt in die Doppel gehen. Der Slowene Rok Jarc, schon in der letzten Serie vor zwei Jahren eine sichere Bank, setzte sich gegen Christopher Schuhmann mit 6:2, 7:6 durch.

Christopher Amend gewann mit 7:6, 4:6, und 10:4 gegen Janosch Apelt. Der Lohfeldener kämpfte sich im ersten Satz immer wieder zurück, gab den zweiten Satz klar ab und war dann im Champions-Tiebreak nervenstark genug, um den Aschaffenburger früh abzuwehren. Alexander Kunick gewann zwar den ersten Satz, unterlag aber im zweiten klar. Im Champions-Tiebreak gab es dann beim 3:10 nicht viel zu holen.

In der zweiten Runde spielte der Franzose Eysseric seine Stärken voll aus und gewann in zwei Sätzen 6:4, 6:2. Neuzugang Matjaz Jurman ließ seinem Gegner Florian Preißler beim 6:0, 6:3 kaum eine Chance. Und Mannschaftskapitän Martin Boulnois machte mit dem 6:1, 6:4 über Andreas Ullrich den fünften Einzelpunkt perfekt.

In den Doppeln ging die ST Lohfelden kein Risiko ein und machte das Einser-Duo mit Eysseric und Jurman stark. Und beide gewannen auch mit 6:2 und 6:3 klar. Den zweiten Doppelpunkt steuerten Amend/Boulnois mit dem glatten 6:0, 6:1 gegen Ullrich/Kirov bei. Im mittleren Doppel musste Rok Jarc, der an der Seite von Alexander Kunick spielen sollte, wegen Schulterproblemen verletzt aufgeben, also Punkt an Aschaffenburg. „Besser den einen Punkt abegegeben, als dass Rok länger ausfällt“, so Boulnois.

Jetzt müssen die Lohfeldener am 17. Juli beim TC Ludwigshafen antreten. Die Rheinland-Pfälzer schlugen am ersten Spieltag Garching 6:3, unterlagen aber im zweiten Spiel bei Iphitos München 3:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.