Herbstturnier in Oberkaufungen: Spannende Wettkämpfe fesseln die Zuschauer

Stroman siegt souverän

Unschlagbar: Amke Stroman vom RFV Richelsdorf, hier auf Clear Round, siegte in allen vier Springen der Klasse M beim Kaufunger Springreitturnier. Foto: Bröker

Kaufungen. Nicht zu bremsen war Amke Stroman beim zweitägigen Herbstturnier des RFV Oberkaufungen. Bis zum letzten Sprung hielten die Zuschauer beim Abschlusshöhepunkt, dem M*-Springen mit Siegerrunde, gespannt den Atem an, denn es war klar: Eine Nullrunde allein reichte in dieser schweren Prüfung nicht aus, um vorne platziert zu sein.

Fünf Starter mit sieben Pferden waren in die Siegerrunde eingezogen, wovon sich Amke Stroman sowie ihr härtester Kontrahent, Kai Schrammel, mit jeweils zwei Pferden qualifizierten. Der Borkener hatte dann das schwere Los als Erster den neuen Kurs zu erkunden und zeigte gleich auf Glorietta einen risikobereiten Ritt, der ihm schnelle 33,90 Sekunden einbrachte. Doch Amke Stroman hielt auf Never Again dagegen und verkürzte auf 33,25 Sekunden. Dies versuchte Andrzej Stefaniak auf Lambada erst gar nicht zu toppen, setzte auf Sicherheit und wurde Vierter hinter Ferdinand Kähn vom gastgebenden Verein, der sich auf Balou‘s Grandessa in 34,43 Sekunden mit Platz drei dazwischen schob.

Als Schlusspaar trafen dann noch einmal Amke Stroman und Kai Schrammel aufeinander. Doch dieses Mal blieb Stroman auf Clearing Round mit Platz sechs hinter Kai Schrammel, der auf Council Fünfter wurde. Rang sieben ging an Nina Molzahn mit Stuntman.

Überhaupt zeigte sich die Sechste der Deutschen Meisterschaften der Springreiterinnen von Balve-Wocklum an diesem Wochenende einfach unschlagbar. In der zweitschwersten Prüfung des Turniers, dem M*-Springen, siegte Amke Stroman auf Nena und wurde auf Cessy Dritte. Dazwischen stand nur Kai Schrammel auf Council auf dem zweiten Platz.

In der Stil-Springprüfung sowie im Punktespringen der Klasse M setzte die Lebensgefährtin von Ralf Litz aus Eiterfeld noch eins drauf und schnappte sich den Doppelsieg in beiden Prüfungen vor Kai Schrammel und Lucas Silber auf Celvin (Kaufungen). (piz)

Von Irmgard Bröker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.