Garching ist zu Gast

Tennis: ST Lohfelden will in der Bundesliga den dritten Sieg im dritten Spiel

Am Samstag dabei: Martin Kares gewann in Ludwigshafen sein Einzel und sein Doppel. Jetzt tritt er mit der ST Lohfelden gegen Garching an.
+
Am Samstag dabei: Martin Kares gewann in Ludwigshafen sein Einzel und sein Doppel. Jetzt tritt er mit der ST Lohfelden gegen Garching an.

Die Tennis-Herren 30 der ST Lohfelden haben bisher zwei Spiele in der Bundesliga Süd absolviert und zwei Siege eingefahren. Jetzt stellt sich am Samstag ab 13 Uhr im ersten Heimspiel die STK Garching am Lohfeldener Quellenweg vor.

Die Gäste aus der Nähe von München stehen mit 2:4 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und konnten bisher nur den Letzten Aschaffenburg schlagen. Also sollten die Zeichen für die ST Lohfelden auf Sieg stehen.

„Natürlich wollen wir jetzt den dritten Sieg feiern“, sagt Mannschaftskapitän Martin Boulnois. „Aber wir wissen auch, dass wir Garching nicht nur nach dem Tabellenplatz einordnen dürfen.“ Die Garchinger stehen bereits mit dem Rücken zur Wand und müssen punkten, wenn sie nicht absteigen wollen.

Dazu ist, wie immer, nicht klar, mit welcher Formation die Bayern wirklich in Lohfelden auflaufen werden. Die Garchinger haben zwar an Position eins den Griechen Aristotelis Mouratoglou gemeldet. Aber der Linkshänder hat bisher noch kein Spiel gemacht. Anders sieht es bei der Nummer zwei, Alexander Satschko, aus. Der Doppelspezialist (80. der Weltrangliste 2014) hat bis dato eine ausgeglichene Bilanz. Von den drei gemeldeten Österreichern hat bisher nur Patrick Schmölzer gespielt.

Maximilian Schmuck, Nikolas Holzen oder Oliver Jöhl sind starke deutsche Spieler, die immer für Überraschungen gut sind.

Die Lohfeldener wollen gegen die Bayern eine starke Mannschaft auf die Courts schicken. So wird auf jeden Fall der Slowene Rok Jarc nach Nordhessen anreisen. Dazu kommt der Österreicher Martin Slanar. Nicht zu vergessen, dass der Lette Adrians Zguns ebenfalls zur Verfügung steht.

Hinter diesen drei starken ausländischen Spielern haben die Lohfeldener Christopher Amend, Martin Boulnois, Martin Kares, Alexander Kunick und Mirco Wenderoth im Aufgebot.

„Wir gehen guter Dinge in das Match“, sagt Martin Boulnois. „Bei uns passt momentan alles gut zusammen und die Stimmung in der Mannschaft ist prima. Außerdem freuen wir uns auf das erste Heimspiel und unsere treuen Zuschauer.“ Die sind am Lohfeldener Quellenweg zugelassen, Eintritt wird nicht erhoben, ein gutes Catering ist gesichert. (Peter Fritschler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.