Rettungskräfte versuchten, zu reanimieren

Spieler der Kreisliga B stirbt auf dem Fußballplatz

Hertingshausen. Dramatischer Todesfall auf dem Fußballplatz in Baunatal-Hertingshausen: Während der Begegnung zwischen dem TSV Hertingshausen II und der TSG Wattenbach II in der Kreisliga B Kassel starb der 56-jährige Wattenbacher Uli W., nachdem er zuvor auf dem Feld bewusstlos zusammengebrochen war.

Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Die Partie wurde abgebrochen.

Wattenbach hatte vor der Partie große personelle Sorgen, Uli W. half aus. Mit dabei auch seine beiden Söhne. Der eine stand ebenfalls auf dem Platz, der andere musste wegen einer Verletzung zuschauen.

Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit klagte Uli W. über Übelkeit. Kurze Zeit später sank er offensichtlich bewusstlos zu Boden. Er sollte nicht mehr zu sich kommen.

Sowohl der Schiedsrichter der nachfolgenden Partie wie auch der Betreuer des TSV Ihringshausen, ausgebildete Rettungsassistenten, führten sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen auf dem Platz durch. Eilig herbeigerufene Rettungskräfte waren nach etwa acht Minuten mit einem Rettungswagen und Notarzt vor Ort in Hertingshausen. Nur kurze Zeit später landete auch der Rettungshubschrauber.

Die Rettungskräfte versuchten vor Ort, Uli W. 45 Minuten lang wiederzubeleben – allerdings ohne Erfolg. Uli W., ein großer Wattenbacher Sportsmann, der immer versuchte, seinem Verein zu helfen, verstarb dort, wo er so oft anzutreffen war: auf dem Sportplatz.

Wattenbachs Abteilungsleiter Walter Krug, der selbst nicht vor Ort war, bat am Sonntag um Verständnis, dass kein Wattenbacher Fußballspieler zu den tragischen Vorfällen Stellung nehmen wollte. Wie er am Rande noch erwähnte, befinden sich Frau und Tochter des Verstorbenen derzeit in Portugal im Urlaub.

„Da kommt in den nächsten Tagen einiges auf uns zu. Der erste Sieg unserer Gruppenliga-Mannschaft spielt nun überhaupt keine Rolle“, sagte Krug. Und weiter: „In Wattenbach herrscht Schockstarre.“

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.