Kreistag des Sportkreises Region Kassel wählte neuen Vorstand

Tölle weiter an Spitze

Als Vorsitzender im Amt bestätigt: Roland Tölle. Foto:  Malmus/nh

Ahnatal. Durchweg einstimmig hat der Sportkreistag des Sportkreises Region Kassel jetzt einen neuen Vorstand gewählt. An der Spitze haben die rund 150 Vertreter der über 80 vertretenen Vereine und Verbände Roland Tölle als Vorsitzenden bestätigt.

Vor den Augen des Ahnataler Bürgermeisters Michael Aufenanger, den Landtagsabgeordneten Wolfgang Decker und Timon Gremmels und zahlreichen hochrangigen politischen Vertretern lobte Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen, die „nach innen und außen gelungene Fusion des Sportkreises mit dem Sportkreis Hofgeismar im Jahr 2012. In seiner Ansprache hob Müller die außerordentliche Bedeutung des Sports und der Vereine hervor.

„Die Vereine sind keine Bittsteller, sondern unverzichtbare Elemente in der Gesellschaft.“ Die vielen Aufgaben – von der Integration, der Inklusion über das Reagieren auf den demografischen Wandel bis hin zur Aufnahme von Flüchtlingen – werden dabei meist von ehrenamtlich Aktiven bewältigt. Dr. Müller: „Ehrenamtler sind ein Bindemittel in der Gesellschaft – es sind Menschen, die einfach etwas mehr für die Gemeinschaft tun als üblich.“

Der alte und neue Vorsitzende Roland Tölle warnte jedoch, dass das ehrenamtliche Engagement deutlich zurückgehe. „Das Ehrenamt spielt eine enorm wichtige Rolle im reibungslosen Funktionieren der vielen Institutionen“, so Tölle. Daher braucht es weniger Bürokratie und mehr Anerkennung. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.