Große Resonanz bei Frühsportangebot im Ahnepark

65 Teilnehmer kommen zum Auftakt: Toller Start für 06:30 in Vellmar

Ausbalanciert: Zusammen mit 64 weiteren Frühaufstehern trainierte Heiko Butterweck bei 06:30 im Vellmarer Ahnepark. Foto: Fischer

Vellmar. Kommen genügend Leute? Läuft das hier überhaupt? Kurz vor der Premiere zweifeln die Trainerinnen Katja Bergelt und Sissi Schmuck, ob 06:30 in Vellmar eine Chance hat.

Gern lassen sie sich am Montagmorgen eines Besseren belehren. 65 Teilnehmer erscheinen zur ersten Frühsportaktion der HNA im Ahnepark.

Innerhalb einer halben Stunde scheint sich das Angebot in Vellmar etabliert zu haben. Und als ob es das Selbstverständlichste wäre, machen sich die Trainerinnen bereits Gedanken um die fernere Zukunft. „Im Winter benötigen wir Licht. Hoffentlich gibt es hier einen Stromanschluss. Sonst müssen wir uns etwas einfallen lassen“, sagt Bergelt im Gespräch mit einer Teilnehmerin. „Vielleicht hilft es ja, dass unser Bürgermeister auch mitgemacht hat“, fügt sie hinzu. Manfred Ludewig hatte sich unter die Frühsportler gemischt.

Nach kurzer Begrüßung samt Einführung durch die Trainerinnen geben die Teilnehmer, darunter 13 Männer, ihr Bestes. Optimale Bedingungen herrschen, das Thermometer zeigt 19 Grad. Und ebenso wie die Veranstaltungsorte in Kassel und Baunatal erweist sich auch der Basketballplatz im Ahnepark mit seinem weichen Belag als optimal geeignet. Während in der einen Spielfeldhälfte nur 21 Personen trainieren, ist die andere mit 41 relativ gut gefüllt. Weil Musik und Ansagen der Trainerinnen bis dorthin reichen, bevorzugen drei weitere Sportler den benachbarten Volleyballplatz. Enge herrscht trotz des großen Zuspruchs nicht.

Fast alle Gekommenen betreten mit der Teilnahme Neuland. Auch Sammer Ismael Yassin. „Kassel ist mir zu weit und es passt zeitlich nicht. Daher hatte ich gehofft, dass 06:30 auch nach Vellmar kommt“, sagt die Lehrerin. Sie wird weitermachen. Ob dies auch für Heiko Butterweck gilt, ist offen. „Es war toll, aber auch sehr anstrengend. Wegen meiner Beinprothese fallen mir die Dehn- und Streckübungen schwer“, erklärt er. Ein zweites Mal probieren will er 06:30 dennoch.

Dabeibleiben wird Melanie Bachmann. „Es war super, und ich habe gut durchgehalten“, sagt die Vellmarerin und ergänzt: „Das hier ist besser als jede Fitness-Muffbude.“ Ebenso angetan sind Ricarda Pavlicek (16) und Stina Schmuck (15). Schmackhaft gemacht hatte Stinas Mutter Sissi den Mädchen das Training. „Wir kommen wieder“, betonen beide Teenager. Ausschlafen können sie in den verbleibenden Ferienwochen noch genug. Nur nicht montags und mittwochs. Dann nämlich ist 06:30 in Vellmar.

06:30-Start in Vellmar

Alle 06:30-Termine

Montags

Kassel: Karlsaue vor der Orangerie

Vellmar: Basketballplatz im Ahnepark

Dienstags

Kassel: Basketballfeld in der Goetheanlage

Baunatal: Vorplatz der Max-Riegel-Halle in Baunatal

Immenhausen: ab 16. August Jahnsportplatz an der Grebensteiner Straße

Mittwochs: 

Vellmar: Baskeballplatz am Ahnepark

Donnerstags

Kassel: Basketballfeld in der Goetheanlage

Freitags

Baunatal: Vorplatz der Max-Riegel-Halle

Immenhausen: ab 19. August Jahnsportplatz an der Grebensteiner Straße

Jeder kann dabei sein. Die Teilnahme ist überall kostenlos und unverbindlich.

Alle Infos gibt es auf  www.sechs-dreissig.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.