Schwimmen: Liv-Kathy Göbel qualifiziert sich für das Europäische Olympische Jugendfestival

Ein Traum geht in Erfüllung

Explosiver Start: Liv-Kathy Göbel trumpft bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin auf. Foto: privat

Berlin. Mit einem hervorragenden Ergebnis kehrte Liv-Kathy Göbel von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften aus Berlin zurück. Der Deutsche Schwimmverband nominierte aufgrund ihrer Leistung die Schülerin des Sportgymnasiums Halle/Saale für das Europäische Olympische Jugendfestival, das Ende Juli in Györ (Ungarn) stattfindet.

Die aus Espenau stammende Schwimmerin konzentrierte sich in der Vorbereitung auf ihre Spezialstrecken Rücken. Hier siegte sie bei allen drei Starts über die 50 Meter (in 29,87 Sekunden) über die 100 Meter (in 1:04,50 Minuten) und 200 Meter (in 2:19,62 Minuten). Bei ihrem Start über die 100 Meter Freistil qualifizierte sich Göbel mit der Zeit von 1:01,10 Minuten als 13. im Vorlauf nicht für das Finale. Dafür erreichte sie den Endlauf aber über 200 Meter Lagen und belegte am Ende in 2:25,35 Minuten Platz sieben. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.