Baunatal geht gegen Ober-Roden baden

U 19 fängt fünf Tore in einer Hälfte

Gökhan Topsakal

Rödermark. Herber Rückschlag für die A-Junioren des KSV Baunatal im Abstiegskampf in der Fußball-Hessenliga. Der Tabellenvorletzte unterlag bei der ebenfalls abstiegsbedrohten TS Ober-Roden 0:5 (0:0). Die VW-Städter haben bei noch zwölf Spielen weiter acht Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Pechvogel der Partie war Gökhan Topsakal, der drei Minuten nach seiner Einwechslung einen Ball zum vorentscheidenden 0:2 in das eigene Tor lenkte (48.). Die Gastgeber waren eine Minute zuvor per Kopf in Führung gegangen und erhöhten später noch per direkt verwandeltem Freistoß (57.) sowie nach zwei durch Standards vorbereitete Treffer (66., 75.).

„Wir haben es letztlich in der zweiten Halbzeit vermasselt und am Ende auch schwere Beine bekommen, konnten nicht mehr gegenhalten“, sagte Trainer Hayri Karahan. (srx)

KSV: Grosemans – Ghafari, Nöding, Bushiri (63. Kartop), Altindag (51. Garufi) – Gutierrez (56. Demirbas), Bingül, Everding, Spangenberg (45. Topsakal) – Damm – Aytemür.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.