A-Jugend spielt gegen Heidenheim

KSV-Junioren hoffen auf ersten Heimsieg

Stürmisch: Den Gegner unter Druck setzen wie hier Marcel Felmeden (links) den Unterhachinger Björn Fröhlich wollen die A-Junioren des KSV Hessen Kassel am Sonntag auch den 1. FC Heidenheim.
+
Stürmisch: Den Gegner unter Druck setzen wie hier Marcel Felmeden (links) den Unterhachinger Björn Fröhlich wollen die A-Junioren des KSV Hessen Kassel am Sonntag auch den 1. FC Heidenheim.

Kassel – Die A-Junioren des KSV Hessen Kassel treten in der Fußball-Bundesliga Süd/Südwest zum dritten Mal zuhause an. Gegen den 1. FC Heidenheim soll am Sonntag (11 Uhr, Auestadion) der erste Heimsieg geholt werden.

Während sich die Kasseler mit drei Punkten aus vier Begegnungen begnügen mussten, erkämpften die Gäste sieben Zähler. Zuletzt schlugen sie den bisherigen Tabellenführer TSG Hoffenheim 3:0. „Das ist vermutlich der stärkste von unseren ersten fünf Gegnern. Heidenheim ist körperlich robust, physisch stark und eine gute Umschaltmannschaft“, sagt KSV-Trainer Alfons Noja und betont weiter: „Unser Defensivverbund muss zu 1000 Prozent da sein, um Heidenheim diese Umschaltmomente nicht zu gewähren.“

Pech für die Junglöwen, dass wohl beide Innenverteidiger ausfallen. Felix Urbon und Jonah Schmincke mussten in Darmstadt angeschlagen ausgewechselt werden und sind noch nicht zurück. „Aber wir haben bewiesen, dass wir uns auch gegen gute Mannschaften reinbeißen und für eine Überraschung gut sein können“, sagt Noja.

Malte Suntrup

Ähnlich denkt Malte Suntrup. „Man hat gesehen, dass gegen jeden für uns was drin gewesen wäre. Deshalb gehen wir auch entschlossen in die Partie gegen Heidenheim und spielen auf Sieg“, sagt der Mittelfeldmann. Die Auftritte in der Bundesliga genießt die Mannschaft nach wie vor. „Besonders das Gefühl, im Auestadion zu spielen, ist toll. Und die anfängliche Nervosität verfliegt ein bisschen“, sagt Suntrup.

Auf die langen Auswärtsfahrten könne die U 19 zwar verzichten, „aber das ganze Drumherum mit Hotelübernachtung und ein ganzes Wochenende mit der Mannschaft sind klasse“. Fehlen nur noch die drei Punkte gegen Heidenheim. (Von Wolfgang Bauscher)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.