Hessenliga: OSC treibt Personalplanungen voran – Milloshaj kommt aus Lohfelden, Scherer vom KSV

Vellmar verkündet weitere Transfers

Egli Milloshaj

Vellmar/ Kassel. Fußball-Hessenligist OSC Vellmar schreitet bei der Kaderzusammenstellung weiterhin in großen Schritten voran. Am Wochenende verkündeten die Vellmarer zwei Neuzugänge.

Vom Liga-Konkurrenten FSC Lohfelden wechselt Egli Milloshaj in den Kasseler Norden. Der 22-Jährige erklärte auf der Facebook-Seite seines neuen Vereins: „Ich werde mich in diesem familiären Umfeld sicher weiterentwickeln und alles dafür geben, dass wir das Ziel Klassenerhalt so früh wie möglich erreichen werden.“

Außerdem wechselt Oliver Scherer zurück zum OSC Vellmar. Der 25-jährige Außenverteidiger spielte bereits bis 2012 beim OSC, wurde aber vor allem in der zweiten Mannschaft sowie der A-Jugend eingesetzt. Nach zwei Jahren bei Gruppenligist Grebenstein und zwei Jahren beim KSV Hessen ist er nun also zurück.

Neben der sportlichen Perspektive dürfte bei Scherers Entscheidung sicherlich auch die derzeit mangelnde Planungssicherheit beim KSV eine Rolle gespielt haben.

Weitere Abgänge beim KSV

Auch Justin Schumann verlässt die KSV-Reserve in Richtung KSV Baunatal, ihm folgen die A-Junioren Tim Demus und Christian Krug. Derweil werden die A-Junioren Jan Erik Leinhos, Kevin Richter und Choi Incheol in der kommenden Saison sicher zur KSV-Reserve gehören. (red)

Archivfotos: Malmus, Hedler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.