Hegelsberg mit der Luftpistole im Einsatz

Eröffnungsmatch: Vellmarer Schützen sind gefordert

Vellmar. Für den SV Hegelsberg Vellmar steht die nächste Herausforderung in der Luftpistolen-Bundesliga Nord an. In Idstein im Rheingau-Taunus-Kreis treffen die Nordhessen am Wochenende auf zwei Konkurrenten, die unterschiedlicher gar nicht sein können.

Das ist am Samstag im Eröffnungsmatch um 16 Uhr in der Dreifelderhalle der Limesschule der noch ungeschlagene Spitzenreiter Broistedt aus der Nähe von Hannover. Dabei ist das Team der Niedersachsen ausschließlich mit deutschen Sportlern besetzt, darunter Ex-Nationalschütze Hans-Jörg Meyer mit dem Ringschnitt von über 380 Ringen. In der Rangliste ist das nur der zweite Platz hinter Patrick Scheuber, der mit 381 die Broistedter Rangliste anführt. Zum Vergleich: Bester Hegelsberger nach sieben Wettkämpfen ist derzeit Thomas Hucke mit dem Ringschnitt von 371,8. Ein dritter Einzelsieg wäre die Sensation und würde alle Prognosen auf den Kopf stellen.

Gegner der Mannschaft von Trainer Christian Hollstein ist am Sonntag ab 11.30 Uhr der Tabellenvorletzte, die SG Wechmar aus Thüringen. Der Aufsteiger hat bislang noch keinen Wettkampf gewonnen, müsste aber punkten, um in der ersten Bundesliga zu bleiben. Das kann für das Hegelsberger Team gefährlichen werden, zumal die Unterschiede in der Setzliste nicht sehr groß sind. Doch die besseren Spitzenergebnisse, wie die 378 von Thomas Hucke im letzten Match gegen Kriftel, sprechen eindeutig für die Nordhessen, die wieder in stärkster Besetzung antreten werden. Neben Thomas Hucke werden so auch Lev Berner, Stefan Ziehn, Nils Pilger, Svenja Berge, Kim Richter und Benjamin Körner bei den vorletzten Gruppenwettkämpfen der Nordstaffel in Idstein dabei sein. Die letzten beiden Begegnungen steigen am 9. und 10. Januar beim SV Broistedt in Niedersachsen. Gegner der Nordhessen sind dann der SV Bassum und der PSV Olympia Berlin. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.