Kreisoberliga: Kirchditmolder schlagen Nordshausen und feiern dritten Sieg in Serie

3:1 – VfL Kassel verteidigt die Spitze

+
Obenauf: Sebastian Vaupel (in Schwarz) und der VfL setzten sich über Nordshausen mit Hasib Ghiase hinweg. 

Kassel. Trotz 0:1-Rückstands gewann der VfL Kassel das Topspiel der Fußball-Kreisoberliga gegen den SV Nordshausen 3:1 (2:1) und eroberte damit die Tabellenführung.

Während das Team von Trainer Thomas Kunze den dritten Sieg in Folge feierte, kassierten die Nordshäuser die erste Saisonniederlage.

Nach verhaltenem Beginn beider Mannschaften gehörte die erste nennenswerte Torchance den Platzherren. David Kunz setzte sich auf der linken Außenbahn energisch durch und flankte in den Strafraum auf Felix Simon. Dessen Schuss zischte haarscharf am Tor vorbei (18.). Nur vier Minuten später verpasste Martin Rischkowski auf der anderen Seite die Führung. Nach einer sehenswerten Einzelaktion traf der Stürmer nur den Pfosten (22.).

In der 26. Minute war es dann aber soweit. Nordshausen ging in Front. Torschütze: Marco Stanek. Erst scheiterte Rischkowski an VfL-Torwart David Haag, ehe der Ball bei Stanek landete. Dieser visierte das linke untere Eck an und traf gefühlvoll. Die Freude über die Führung währte aber lediglich zehn Minuten. Abdul Abdali besorgte den Ausgleich für den VfL (36.). Nach schöner Vorarbeit von Yannick Billing erzielte der Neuzugang mit einem Schuss aus der Drehung sein drittes Saisontor.

Kurz vor der Pause war das Spiel gedreht: Felix Simon traf aus spitzem Winkel zum 2:1 (41.). Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends. Das Tempo war nicht mehr so hoch wie in Halbzeit eins. Es gab viel Mittelfeldgeplänkel, aber wenige Torraumszenen. VfL-Kapitän Florian Peter verwandelte in der 90. Minute einen unumstrittenen Foulelfmeter zum 3:1-Endstand. „Wir haben eine gute Reaktion auf den Rückstand gezeigt und die zweite Halbzeit clever heruntergespielt“, sagte VfL-Coach Kunze. Sein Gegenüber Dirk Peter war bedient: „Wir sind konditionell eingebrochen.“

Kassel: Haag - Vaupel, Korth, Winter, Gallitschke - Peter, Billing (60. Weist) - Eichler (26. Haack), Simon (80. Billing) - Kunz, Abdali (60. Karakuz)

Nordshausen: Mundry - Eryilmaz (88. Haqmal), Ghiase, Frey, Schlesag (46. Ehrhardt) - Banas (75. Nasery), Melake - Cinar, Huseini - Rischkowski, Stanek SR: Dietz (Melsungen) - Z: 100 Tore: 0:1 Stanek (26.), 1:1 Abdali (36.), 2:1 Simon (41.), 3:1 Peter (90., Foulelfmeter)

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.