KSV Baunatal veranstaltet wieder Schwimmfest 

Will sich auch diesmal wieder beim Baunataler Schwimmfest beweisen: Franziska Sonnenschein von der SG ACT/Baunatal bei einem früheren Rennen über 200 Meter Brust. Archivfoto: Malmus

Baunatal. Natürlich geht es beim 39. Baunataler Schüler- und Jugendschwimmfest auch um schnelle Zeiten und Medaillen. Doch es geht auch darum, mögliche künftige Talente für den Schwimmsport zu gewinnen.

All dies möchte Veranstalter KSV Baunatal am Samstag und Sonntag im Aquapark bewerkstelligen.

? Wer ist bei dem Schwimmfest am Start?

! Einige der besten hessischen Nachwuchsschwimmer stellen sich der Konkurrenz, um ihre Frühform unter Beweis zu stellen und die ersten Marken der neuen Saison zu setzen. Viele der Teilnehmer aus der Region sammelten bereits Lorbeeren bei Europa-, Deutschen und Hessischen Meisterschaften.

? Wie viele Sportler nehmen teil, woher kommen sie?

! Rund 300 Aktive meldeten zu den Wettkämpfen. Sie bestreiten insgesamt etwa 1300 Starts in Einzel- und Staffelrennen. Überwiegend kommen die Schwimmerinnen und Schwimmer aus 15 hessischen Vereinen. Daneben sind Aktive des niedersächsischen TSV Quakenbrück sowie des SSV Freiberg (Sachsen) gemeldet.

? Gibt es Besonderheiten bei den Wettbewerben?

! Zu beachten sind die nach den neuen Jugendschutzbestimmungen gestalteten Strecken für Sechs- bis Achtjährige. Sie dürfen inklusive Staffelrennen nicht mehr als sechs Starts pro Tag absolvieren. Die Jahrgänge 2005/06 bestreiten die Disziplin 50 Meter Freistilbeinschlag. Beide Hände müssen dabei immer am Brett sein, Schmetterlings- oder Brustbeinschlag ist nicht gestattet.

? Wie wird der Nachwuchs angesprochen?

! Das Schwimmfest sei eine gute Möglichkeit für interessierte Kinder und deren Eltern, den Sport kennenzulernen, meint Oliver Jacob aus der Schwimmabteilung des KSV Baunatal. „Dabei sollte man sich nicht gleich an den Besten messen und in Ehrfurcht erstarren. Jeder soll sehen, dass er zu uns kommen kann“, erklärt Jacob.

• Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 11 Uhr mit den längeren Freistilstrecken der Jahrgänge 2004 und älter. Am Sonntag stehen ab 9.30 Uhr zunächst die Wettbewerbe der 50 Meter Freistilbeinbewegung an, ehe die Jüngsten zum Rückenschwimmen antreten.

Von Wolfgang Bauscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.