Rolf Herrmann spielte mit den Mentels

Warmes Essen nach Heimspiel

Ausschnitt Hessische Allgemeine vom 28. August 1961.

Wenn der Harleshäuser Rolf Herrmann (Jahrgang 1941) von den Fußball-Zeiten in Wehlheiden erzählt, dann ist gleich vieles von damals sofort präsent. 1957 kam Herrmann als A-Jugendlicher zum Kasseler SV und wurde im zweiten Jahr schon „hochgemeldet“.

Und spielte dann auch zusammen mit Dieter, Werner und Wolfgang Mentel (siehe nebenstehender Artikel). Die später seine Schwager wurden, denn 1965 heiratete Herrmann eine Schwester der Mentel-Brüder

Nach dem Spiel, so Herrmann, ging es damals in die Gaststätte „biem Karle“ in der Friedenstraße: „Da gab es für jeden Spieler zehn Biermarken à 35 Pfennig.“ „Da ich als junger Bursche bei zwei Cola blieb, konnte ich mir den Rest vom Wirt auszahlen lassen.“ Bei einer Entlohnung im ersten Lehrjahr von 55 DM doch eine kleine Aufstockung der Finanzen. Hinzu kamen die zehn Mark, die man pro absolviertes Spiel bekam. „Und nach jedem Heimspiel gab es noch ein warmes Essen für die Aktiven.“

Einige auserwählte Spieler bekamen einmal im Monat in der Metzgerei Brosche, die zu den Gönnern des SV zählte, in der Kohlenstraße ein kleines Wurst- und Fleischpaket: „Ich gehörte dazu.“

Und die Geschichte mit Uwe Seeler fällt Rolf Herrmann, der dem Verein nach seiner Aktivenzeit als Spielausschuss-Obmann zur Verfügung stand, auch wieder ein. Zum 25-jährigen Jubiläum des Vereins trat eine Kombination aus alten Kämpen des Kasseler SV/KSV Hessen im August 1976 gegen die Traditionsmannschaft des Hamburger SV an. „Da die Autogrammjäger nach dem Spiel die Kabine belagerten und wir nicht weiterkamen, bin ich mit meinem VW von hinten an das Gebäude gefahren, habe Uwe Seeler eingeladen und ins damalige Klubhaus in die Schönfelder Straße gefahren.“

Herrmanns Sohn Sascha spielte unter anderem beim VfL Kassel, Enkel Yannik trägt das Trikot der C-Jugend des OSC Vellmar. (fri) Foto: Fritschler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.