Handball: Zierenberg kommt zum Spitzenspiel

Wehlheiden will den zweiten Rang

Wehlheider Leistungsträger: Marius Krug. Archivfoto: Malmus

Kassel. Es sind die Wochen der Wahrheit für die Handballer der TG Wehlheiden in der Bezirksoberliga der Männer. Wenn am Samstag der HSC Zierenberg ab 18.45 Uhr in die Sporthalle am Königstor kommt, kann die TGW mit einem Erfolg den zweiten Rang vom direkten Konkurrenten übernehmen und hat noch die Chance zum Aufstieg in der Qualifikationsrunde.

Dem Aufstieg fiebert auch die TSG Dittershausen entgegen. Mit einem Erfolg bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein wäre das Team von Hinnerk Hrdina dem Titel in der Bezirksoberliga einen Schritt näher gekommen.

Heimlich, still und leise hat sich auch die MSG Calden/Ahnatal in der Tabelle auf den fünften Rang gearbeitet. Acht der letzten zehn Spiele hat die MSG gewonnen. Bei Eintracht Baunatal II soll am Samstag ab 17 Uhr der nächste Sieg folgen.

Den Aufstieg sicher haben dagegen schon die Handballerinnen der HSG Lohfelden/Vollmarshausen. Im letzten Saisonspiel gegen die HSG Reinhardswald am Sonntag ab 15.30 Uhr soll die perfekte Saison mit einem weiteren Erfolg gekrönt werden.

Den dritten Platz kann die SVH mit einem Sieg gegen Külte am Samstag ab 16.30 Uhr sichern. (msf)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.