Fuldastädter hoffen auf kommenden Samstag

Windstärke hat kaum Hoffnung auf Bronze

Uwe Schlitzberger

Kassel/Siegen. Rein theoretisch können die Sportkegler der Windstärke 10 Kassel die Zweitliga-Saison noch auf einem Podiumsplatz abschließen. Am zweiten und dritten Spieltag der Meisterrunde lief es für die Nordhessen aber nicht nach Plan.

Sowohl beim Wettkampf in Kamp-Lintfort als auch beim Auftritt in Siegen belegten die Kasseler jeweils den vierten und damit letzten Rang in der Tageswertung.

Nur wenn die Windstärke am kommenden Samstag zum Abschluss in Gelsenkirchen Zweiter und Siegen Vierter werden sollte, holen die Fuldastädter noch Bronze. Als Meister steht bereits Gelsenkirchen durch seinen Tagessieg in Siegen fest.

„Andy hat uns an diesem Wochenende schon sehr gefehlt“, erklärte WS-Mannschaftsführer Uwe Schlitzberger. Da Andreas Niemczyk krankheitsbedingt passen musste, waren der zuletzt angeschlagen fehlende Ralf Bier und Oldie Walter Ullrich je einmal zum Einsatz gekommen. Diese konnten den Ausfall nur bedingt kompensieren. • Windstärke-Ergebnisse: Schlitzberger 854/796, Pagel 853/807, Westmeier 823/761, Weitzel 864/795, Mandelik 795/775, Bier 821, Ullrich 697. Gesamtstand (nach drei Wettkämpfen): 1. Gelsenkirchen 14 Punkte, 2. Kamp-Lintfort 10, 3. Siegen 9, 4. Kassel 7. (bjm) Foto: Schachtschneider

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.