Kasseler Kegler nach 3:0 in der Meisterrunde

Windstärke spielt um Medaillen

Ingo Mandelik

Kassel. Die Saison ist für die Sportkegler der Windstärke 10 Kassel noch nicht zu Ende – und das ist eine gute Nachricht. Denn der Nord-Zweitligist hat sich mit einem ungefährdeten 3:0 (53:25/4877:4694)-Heimsieg gegen SK Kamp-Lintfort noch den vierten Tabellenplatz und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde gesichert.

Die besten vier Mannschaften der Staffel werden sich das erste Mal voraussichtlich am 12. März gegenüberstehen – in Kassel. „Als Vierter hat man erfahrungsgemäß mit dem Aufstieg nicht mehr viel zu tun“, weiß Kapitän Uwe Schlitzberger. Er hofft jedoch, dass sein Team noch auf einem Medaillenrang landet.

Gegen Kamp-Lintfort zeigten die Nordhessen eine souveräne Vorstellung. Schon früh war klar, dass die Gastgeber die Begegnung nicht verlieren würden – es ging praktisch nur noch um die Höhe des Sieges. Nach dem ersten Block betrug der Vorsprung der Windstärke 72, nach dem zweiten bereits 156 Holz.

Die mannschaftlich geschlossen auftretenden Nordhessen kamen durch Manfred Pagel (801), Schlitzberger (828), den Tagesbesten Frank Weitzel (832), Dirk Westmeier (811), Andreas Niemczyk (806) und Ingo Mandelik (799) zu einem verdienten Erfolg. Vonseiten der Gäste konnte lediglich Liga-Topmann Mike Mertsch (821) den Hausherren gefährlich werden. (bjm) Foto: Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.