Handball-Verbandsliga: Plesse-Hardenberg verabschiedet sich Samstag in Lüneburg aus der Saison

Abschluss-Reise führt zum Schlusslicht

Nörten / Bovenden. Mit dem Gastspiel beim Schlusslicht HV Lüneburg (Anwurf: Samstag, 19 Uhr) beendet die HSG Plesse-Hardenberg ihre Saison in der Handball-Verbandsliga. „Nach acht Spielen ohne Niederlage gehen wir favorisiert in dieses Spiel“, weiß HSG-Trainer Jens Wilfer.

Auch die Zahlen lassen keinen anderen Schluss zu: Mit 560 Toren in 25 Spielen stellt der Absteiger aus der Salzstadt den schwächsten Angriff der Liga und mit 827 Gegentoren die mit Abstand schwächste Abwehr. Zusammen schlägt sich das in 24 Niederlagen und einem Heimsieg (22:20 über Heidmark) nieder. Die Ursache für diese katastrophale Bilanz: Vor Serienbeginn verlor der HV seinen kompletten Verbandsliga-Kader und musste so notgedrungen seine zweite Mannschaft ins Rennen schicken.

Jens Wilfer zum „Opfergang“ der HV-Reservisten: „Ich ziehe meinen Hut vor diesen Spielern, die sich einer so undankbaren Aufgabe wieder und wieder gestellt haben.“ Natürlich will Wilfer den Sieg: „Wir haben uns in den letzten Wochen nicht all das erarbeitet, um dann Platz drei durch eine Niederlage beim Schlusslicht wegzuwerfen.“

Dass ihm dabei gleich fünf Stammspieler fehlen werden - Marcus Ahlborn, Jens Glapka, Sebastian Herrig, Patrick und Sebastian Schindler - ist für Wilfer kein Grund, die Erwartungen zurück zu schrauben: „Bis auf einen haben alle Spieler Verbandsliga-Erfahrung.“ Die eine Ausnahme ist der im Oktober vom MTV Braunschweig gekommene und seit Februar spielberechtigte Jonas Schmid, der den abwesenden Herrig vertreten wird.

„Mit Herrig, Meyer und Romeike hatten wir schon drei Kreisläufer, so dass Schmidt seine Einsätze im Regionsoberliga-Kader bekam.“ Die letzte Niederlage gab es am 22. Februar (29:32 gegen Barsinghausen) - und dabei soll es auch bleiben. (zdz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.