Fußball: Göttinger Kreisligist gewinnt den SchoBo-Hallencup

Adelebsen holt den Pott

Tor! Entschlossen zieht hier Maik Kirchhoff (SG Schoningen/Bollensen) ab, der Uslars Torhüter Simon Felix Meier keine Abwehrchance lässt. Am Ende siegte die SG mit 4:1. Foto: osx

Uslar. Der FC Lindenberg-Adelebsen ist der Gewinner des von der SG Schoningen/Bollensen erstmals ausgerichteten SchoBo-Hallencups, der am Sonntag in einer einfachen Punktrunde in Uslar ausgespielt wurde (siehe auch Artikel links). Der Göttinger Kreisligist strich damit die 100 Euro Siegprämie sowie den Pokal ein. Mit Nico Bossmann (zehn Treffer) stellte der FC auch den erfolgreichsten Torschützen.

Eine zufriedene Bilanz nach der Premierenveranstaltung zog Rolf Eckhardt als sportlicher Leiter der SG: „Für unser erstes Turnier ist in jeder Hinsicht alles gut gelaufen.“ Die gegen Lindenberg-Adelebsen im direkten Vergleich mit 0:2 unterlegenen Gastgeber hatten bereits vor dem letzten Spiel Platz zwei sicher. Auf Schützenhilfe der SG Schönhagen/Sohlingen gegen den späteren Turniesieger zu hoffen, wäre angesichts dessen Torverhältnisses (42:9) ohnehin vermessen gewesen.

Als Überraschungsteam entpuppte sich der in der 2. Kreisklasse angesiedelte VfB Uslar. Die VfB-Kicker schossen gegen Lindenberg-Adelebsen immerhin drei Treffer, mussten sich aber dennoch mit 3:6 geschlagen geben. Trotzdem hatten die Uslarer gegen den FC Weser ein „Endspiel“ um Platz drei. Mit 3:1 setzte sich jedoch der Kreisligist durch und kassierte damit noch 50 Euro für die Mannschaftskasse.

Gleich im Auftaktspiel sorgte der spätere Turniersieger für einen Torwirbel, in dem Wahmbeck innerhalb der zwölf Minuten Spielzeit mit 0:13 unterging. Auch die weiteren sechs Partien gingen für den TSV allesamt verloren.

Teilweise hart umkämpft waren die Spiele mit Derbycharakter. Das bekam auch Julian Maas von der SG Schönhagen/Sohlingen zu spüren, dem Schiedsrichter Söhnholz nach einem Revanchefoul im Spiel gegen Schoningen die rote Karte zeigte. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.