Tischtennis-Bezirksklasse Männer: SV siegt deutlich bei Verfolger Windhausen

Ahlbershausen bleibt dabei

Northeim. Nach den Spielen des Wochenendes bleibt der SV Ahlbershausen mittendrin im Rennen um Platz zwei in der Tischtennis-Bezirksklasse der Männer, während die Langenholtenser Reserve bei jetzt 13 Minuspunkten die Abstiegszone aufmerksam im Auge behalten sollte.

FC Windhausen - SV Ahlbershausen 4:9. Zwei erfolgreiche Doppel (Thomas Kranz/Frank Reimert und Uwe Melching/Frank Dettmer) sowie die stärkeren Spieler an eins bis drei reichten aus, um sicher zu den Punkten zu kommen. Nach dem 2:1 aus den Doppeln bauten Reimert (3:1), Kranz (3:1) und Melching (3:0) den Vorsprung auf 5:1 aus. Brekerbohm (0:3), Dettmer (1:3) und Mönkemeyer (2:3) mussten die FC-Aufholjagd auf 4:5 zulassen. Doch dann machten Kranz (3:1), Reimert (3:1) und Brekerbohm (3:1) bereits das Remis sicher. Den Siegpunkt holte Melching in fünf Sätzen (11:4, 10:12, 12:10, 7:11, 11:9).

TTC Förste - TSV Langenholtensen II 9:5. Zur Hälfte des ersten Einzeldurchgangs hatten die Langenholtenser ihr Pulver weitestgehend verschossen. Gesiegt hatten bis dahin für den ohne René Isermann und Michael Lüer angetretenen Gast Jens Rüttgeroth/Sven Meier (3:1) sowie Meier (3:0), Rüttgeroth (3:2) und Thomas Stenzel (3:2), der nach seiner 2:0-Satzführung den dritten Satz mit 15:17 abgab und deshalb über die volle Distanz gehen musste. Doch nach der 4:2-Führung des TSV spielte (fast) nur noch Förste: Nach Thorsten Hermsens 2:3 (das dritte Fünf-Satz-Spiel in Folge) legte Förste noch fünf weitere Siege zum 8:4 nach.

Stenzel gelang zwar noch einmal eine Ergebniskorrektur (sein 3:2 war der dritte TSV-Punkt aus vier Fünf-Satz-Spielen), doch Ersatzmann Peter Forcht musste den neunten TTC-Sieg zulassen. Am Kampf hat es nicht gelegen, wohl aber daran, dass die beiden Ersatzleute keinen Sieg beisteuern konnten. (zdz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.