Ahlbershausens Niederlage hat zwei Väter

Ahlbershausen. Einen herben Dämpfer erhielten in der Tischtennis-Bezirksklasse der Männer die Ambitionen des SV Ahlbershausen in Richtung Bezirksliga-Relegation: Sie unterlagen daheim dem TSV Lauenberg mit 7:9 und fielen dadurch auf Rang vier zurück.

Die Niederlage hat zwei Väter: Die Doppelschwäche der Hausherren (in vier Anläufen holten nur Uwe Melching/Frank Dettmer einen Punkt) sowie die Tatsache, dass die Gastgeber vier von fünf fünften Sätze dem Gegner überlassen mussten. Nach dem ersten Durchgang stand es 3:6. Der Ausgleich zum 6:6 blieb nur ein Hoffnungsfunke, weil danach nur Heiko Mönkemeier noch siegte. Neben ihm punkteten in den Einzeln: Thomas Kranz (2), Frank Reimert und Daniel Brekerbohm (2). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.