Baseball: Schwerstarbeit für Hevensen

Hevensen. Die Landesliga-Baseballer der SG Hevensen-Alfeld haben das Verfolgerduell gegen die Fischbeck Sharks mit 15:7 gewonnen. Beide Teams mussten Ausfälle verkraften. Während Hevensen wenigstens zwei Reservespieler aufbieten konnte, trat der Gegner sogar in Unterzahl an.

Trotz dieser Ausgangslage waren es die Sharks, die mit 4:0 in Führung gingen. Hevensen machte zu viele Fehler und blieb am Schlagmal blass. Erst nach und nach zeigten die Gastgeber eine bessere Leistung. Im sechsten Inning gab es dann die von Coach Brian Seiler erhoffte Wende. Sieben Runs brachten die SG mit 13:7 nach vorn. Dadurch beflügelt ließ die Defense nichts mehr anbrennen.

Unterm Strich war es ein schwer erkämpfter Sieg. Die Gäste schlugen sich trotz Unterzahl wacker und machten den Hausherren das Leben schwer.

SG: R. Seiler (3 Runs), Lübbers (2), Zenk (1), B. Seiler (3), Deppe (1), Mesecke (1), Rodler, S. Hollemann [6B1 M. Hollemann (1)], Behrens (3). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.