1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Northeim/Uslar

Bei Sülbecks 5:5: Armbruch überschattet Torfest

Erstellt:

Kommentare

Mit dem Kopf voran: Bovendens Julien Arnecke klärt vor den Northeimern Massimo Röttger (links) und Mohamed Cheikho (rechts). Hinter dem BSVer lauert Dennis Falinski.
Mit dem Kopf voran: Bovendens Julien Arnecke klärt vor den Northeimern Massimo Röttger (links) und Mohamed Cheikho (rechts). Hinter dem BSVer lauert Dennis Falinski. © Kaja Schirmacher

Im einzigen Heimspiel der Northeim/Einbecker Kreisvertreter in der Fußball-Bezirksliga kassierte Eintracht Northeims U23 ein 0:1 gegen Bovenden.

Northeim – Freude dagegen bei der SG Denkershausen über das 3:1 bei der SG Werratal und bei Aufsteiger Einbeck mit dem 2:1 in Grone. Ein Torfestival lieferten sich bereits am Freitagabend Petershütte und Sülbeck.

Dabei gab es aber einen unglücklichen Zwischenfall.

TuSpo Petershütte - FC Sülbeck/Immensen 5:5 (2:3). Nach neun Minuten stürzte Sülbecks Ahrens abseits des Balles und brach sich den linken Arm. Die Partie war eine halbe Stunde unterbrochen, die Sülbecker wollten aber weiterspielen – für ihren Teamkollegen. Noch nachts wurde Ahrens im Weender Krankenhaus operiert und fällt nun ein halbes Jahr aus. Zudem fehlten dem FC die Torhüter Lesch und Horstmann. So musste der 44-jährige Torwarttrainer Tobias Soerries einspringen. In der Nachspielzeit rettete Lukas Niesmann per Strafstoß den FCern noch einen Punkt.

Tore: 1:0 Malina (45. + 4), 1:1 F. Papenberg (45. + 6), 1:2 Niemann (45. + 13), 1:3 Ph. Papenberg (45. + 29), 2:3 Killig (45. + 31), 3:3 Bause (54.), 3:4 Breitenstein (58.), 4:4 Kopp (59.), 5:4 Bause (89.), 5:5 Niesmann (90. + 1/FE).

FC Eintracht Northeim U 23 - Bovender SV 0:1 (0:1). Northeim zeigte sich gegenüber dem Auftakt-0:4 verbessert, überzeugte auch kämpferisch. „Wir haben ordentlich gegen einen starken Gegner gespielt“, sagte Eintracht-Betreuer Uli Höcker. Das 0:1 kam durch einen Abwehrfehler zustande, den Benny Greib nutzte und unten rechts traf. Der BSV hatte nach der Pause noch diverse Chancen, so traf Jung per Freistoß nur die Latte. Auch Drazic und Falinski hatten noch BSV-Tormöglichkeiten.

Tor: 0:1 Greib (34.).

SG Werratal - SG Denkershausen/Lagershausen 1:3 (1:0). Die Gäste hatten trotz des 0:1-Rückstandes durch Frederik Köhlers Kopfball nach einer Ecke sogar etwas mehr vom Spiel. Mehr als „Halb-Chancen“ ergaben sich jedoch zunächst nicht. Nach der Pause drehte Denkershausen jedoch die Partie. „Ab der 75. Minute brach Werratal ein“, sagte Gästecoach Marcel Braun. Neuzugang Macke gelang das Tor des Tages: Aus 16 Metern traf er in den linken Giebel.

Tore: 1:9 Köhler (19.), 1:1 Kehr (74.), 1:2 Macke (86.), 1:3 Kehr (90.).

FC Grone - SVG Einbeck 1:2 (0:1). „Schöner Einstand für uns“, freute sich SVG-Trainer Adamek über den Dreier im ersten Einbecker Saisonspiel. „Wir hätten schon in der ersten Halbzeit 4:0 führen müssen.“ Was aber Grones starker Keeper Kaufmann verhinderte. „Nach der Pause haben wir fast nur auf ein Tor gespielt“, so Adamek letztlich glücklich.

Tore: 0:1 Schier (41.), 1:1 Manshausen (50.), 1:2 Schwab (90.,+1).

VfR Dostluk Osterode - SG Dassel/Sievershausen 5:1 (3:0). Mit dem 0:3 zur Pause war die Partie schon vorentschieden.

Tore: 1:0 El Zein (18.), 2:0 Mill (37.), 3:0 Atas (42.), 3:1 Calgam (80., ET), 4:1 Mill (84.), 5:1 Omayrat (87.).  (azx)

Auch interessant

Kommentare