Für beide Teams geht es nur um die Ehre

Will nochmal jubeln: NHC-Trainer Carsten Barnkothe. Foto: zhp

Northeim. Die Handball-Oberliga-Frauen des Northeimer HC bestreiten am morgigen Sonntag um 17 Uhr beim SC Germania List in Hannover das letzte Punktspiel der Saison 2014/15. Beide Mannschaften können unbelastet antreten, weil es für sie um nichts mehr geht.

Die Northeimerinnen stehen nach einem holprigen Saisonstart mit inzwischen 29:21 Punkten auf einem guten siebten Platz. Gastgeber SC Germania List hatte zwar zunächst noch Grund zum Zittern, weil der drittletzte Platz mit zurzeit 16:34 Zählern den Abstieg hätte bedeuten können. Doch der MTV Rohrsen hat es geschafft, in der 3. Bundesliga zu bleiben und Meister TuS Jahn Hollenstedt hat bereits die Fahrkarte in die 3. Liga in der Handtasche. So müssen nur zwei Mannschaften aus der Oberliga absteigen. Dieses Schicksal trifft den südniedersächsischen Nachbarn MTV Geismar und die SG Zweidorf/Bortfeld.

Unter diesen Bedingungen erwartet Northeims Trainer Carsten Barnkothe eine entspanntes Aufeinandertreffen beider Teams. „Wir werden unbelastet aufspielen, aber die Mannschaft hat trotzdem noch den Ehrgeiz, sich in der Tabelle zu verbessern und den Nachbarn HG Rosdorf-Grone eventuell zu überflügeln.“

Die Northeimerinnen fahren mit dem kompletten Kader nach Hannover. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.