Bergbräu-Cup: FC Bollert setzt sich die Krone auf!

Jubelstimmung beim FC Bollert: Im Finale des Bergbräu-Cups in Uslar setzte sich der FC am Montagabend mit 2:0 gegen die A-Jugend der JSG Uslar/Solling durch. Fotos: zhp

Der FC Bollert hat sich am späten Montagabend vor rund 400 Zuschauern in der Sporthalle des Gymnasiums in Uslar mit einem 2:0-Sieg über die A-Junioren der JSG Uslar/Solling den Titel beim Bergbräu-Cup gesichert.

Uslar. Vor einem Jahr musste sich der FC im Finale noch Dransfeld geschlagen geben. Platz drei ging an die SG Schoningen/Bollensen, die den FC Weser im Neunmeterschießen mit 3:2 bezwang.

Die Tore im Finale schossen Tim Stülzebach (2.) und Sven Iloge (7.). Selbst als Bollerts Florian Schaberth in der neunten Minuten für zwei Minuten vom Platz flog, hielten die späteren Sieger dem Sturmlauf der starken A-Jugendlichen stand - nicht zuletzt auch wegen einiger Glanzparaden des guten Torhüters Jan-Hannik Stülzebach.

„Unser Ziel war es, das Tempo aus dem Finale herauszunehmen. Das haben wir geschafft“, freute sich Bollerts Trainer Holger Erdmann nach dem Abpfiff, als sich Spieler und Fans überglücklich in den Armen lagen. Erdmanns Fazit des Turniers: „Das war eine super Mannschaftsleistung.“

Zufrieden war aber auch der Trainer der JSG Uslar/Solling, Axel Schmitt. „Wir haben uns toll behauptet. Daran wachsen die Jungs. Das ist eine gute Grundlage für den Sparkasse & VGH-Cup in Göttingen, an dem wir Anfang Januar erneut teilnehmen.“

Bereits in der Vorrunde am Samstag hatten sich die Finalisten gegenüber gestanden. Auch damals ging das Duell mit 2:0 an Bollert.

Hart umkämpft: In dieser Szene aus dem Finale nimmt Bollerts Tim Stülzebach (mit Bart) dem Uslarer A-Junioren Leon Scheidemann den Ball ab.

Aber nicht nur das kleine und das große Finale waren spannend. Auch die Halbfinalspiele hatten es in sich. So qualifizierte sich die JSG Uslar/Solling erst über ein Neunmeterschießen mit 5:4 über den FC Weser für das Endspiel. Nach dem Ende der regulären Spielzeit stand es noch 2:2. Zuvor hatten sich die A-Jugendlichen in der Endrundengruppe A den ersten Platz vor Schoningen/Bollensen geholt.

Im zweiten Halbfinale sicherte sich der FC Bollert dank eines Treffers von Marvin Schulze (3.) gegen „Scho/Bo“ den Einzug ins Endspiel. Die Bollert-Jungs hatten sich bereits zuvor in den Gruppenspielen keine Blöße gegeben und alle drei gewonnen.

Zum besten Torhüter des Turniers wurde Michael Düvel (Schoningen/B.) gekürt, zum besten Spieler Patrick Schulze von der JSG Uslar/S.. „Wir haben diese Wahl erstmals vorgenommen und dafür alle Trainer befragt“, erklärte Florian Zeike, Fußballfachwart des VfB Uslar und Turnierorganisator. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.