Hammer-Los im Sparkassenpokal für die Eintracht

Bundesliga-Nachwuchs von Hannover 96 kommt nach Northeim

Northeim. Als Meister der Fußball-Landesliga der A-Junioren und nun Niedersachsenligist tritt der FC Eintracht Northeim mit seinem ältesten Nachwuchs im Sparkassenpokal an.

Sparkassenpokal

Das Los hat dem Neuling dabei ein Auswärtsspiel in der ersten Runde beschwert. Gespielt wird am Samstag, 11. August, ab 16 Uhr beim VfV Borussia Hildesheim. Gelingt dann ein Sieg, geht es am 22. August (Mittwoch) mit einem Heimspiel gegen den TSV Havelse weiter.

Ebenfalls auf diesem Niveau ist die B-Jugend der Eintracht aktiv. Auch sie wurde Meister der Landesliga. Und die Jungs sind ihren älteren Kollegen bereits einen Schritt voraus. Sie bekamen für Runde eins ein Freilos und haben ihr Hammer-Duell in Runde zwei bereits in der Tasche. Sie empfangen am Dienstag, 18. August, ab 19 Uhr den Bundesliga-Nachwuchs von Hannover 96 im Gustav-Wegner-Stadion. Das dürfte ein interessanter Vergleich werden.

Bezirkspokal

Im Bezirkspokal ist der Landkreis Northeim mit deutlich mehr Mannschaften vertreten. Hier der Überblick über die ausgelosten Partien. Einige Teams kommen auch hier in den Genuss eines Freiloses.

A-Junioren

JSG Uslar/Solling gegen JFV Eichsfeld (11. August, 15 Uhr).

Freilose: JSG Auetal-Altes Amt, JFV Rhume-Oder

B-Junioren

JFV Rhume-Oder gegen SVG Göttingen (11. August, 15 Uhr).

Freilos: FC Eintracht Northeim II

C-Junioren

JSG Weper - TuSpo Petershütte (11. August, 14 Uhr).

Freilos: FC Eintracht Northeim I. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.