Gastgeber rechnet mit rund 700 Zuschauern

Denkershausen gegen Auetal! Sonntag steigt das Finale um den Titel

+
Kämpfen bis zum letzten Ball: Für die SG Denkershausen mit Marcel Kehr (rechts) und den FC Auetal mit Manuel Winter geht es Sonntag um alles.

Northeim. Findet die Meisterfeier in Denkershausen statt, oder gibt es einen Autokorso zurück ins Auetal? Eine Antwort darauf haben Spieler, Verantwortliche und Fans beider Vereine nach dem direkten Duell zwischen Tabellenführer Denkershausen (64 Punkte) und Verfolger Auetal (62) am Sonntag. Anpfiff zum Titel-Showdown ist um 13.30 Uhr in der Teicharena.

SG Denkershausen - FC Auetal (Hinspiel 1:0/So. 13.30 Uhr). Ein echtes Finale und zugleich ein Kassenschlager mit Heimvorteil für Denkershausen! Doch dieses Nervenduell hätten sich die Gastgeber gern erspart, die jetzt längst Meister wären, wenn sie nicht kürzlich in der Nachspielzeit eine 3:1-Führung gegen Edemissen aus der Hand gegeben hätten. Allerdings würde ihnen am Sonntag bereits ein Punkt zum Titel reichen.

Für Auetal dagegen bringt nur ein Sieg Platz eins. „Wir haben nichts zu verlieren. Ich erwarte ein völlig offenes Spiel, in dem die an diesem Tage bessere Mannschaft gewinnen soll“, sagt FC-Trainer Rainer Nickel. Auf 26 Spiele ohne Niederlage haben die Denkershäuser ihre Serie mittlerweile ausgebaut, nachdem sie zum Saisonauftakt mit 1:2 gegen Lindau verloren. „Die Mannschaft hat sich toll entwickelt und eine klasse Saison gespielt. Es wäre schön, wenn sie das nun mit dem Titel krönte könnte. Das wird ein offener Schlagabtausch“, prophezeit SG-Spielertrainer Robin Bilbeber.

Inter Amed Northeim - SG Heisebeck/O. (1:1/So. 13.30 Uhr). Bei Inter Amed gibt Dennis Braunholz seinen Ausstand. Der erst vor einigen Wochen gekommene Trainer übernimmt Nörten II. Zum letzten Mal für die SG im Einsatz ist Torhüter Lukas Theinl, der zum FC Weser wechselt.

SV Moringen - TSV Edemissen (1:4/So. 13.30 Uhr). Zwangsläufig ist bei den Moringern nach dem Erreichen des Pokalendspiels die Punktrunde in den Hintergrund gerückt. Im Vordergrund wird stehen, dass sich kein Kicker verletzt.

FSG Leinetal - FC Weser (3:1/So. 13.30 Uhr). Zurück in die Zukunft heißt es beim FC Weser: Beim Absteiger kann Neu-Trainer Bernd Schumacher künftig mit Gorny (Grone), Munk, Arch (beide Holzhausen) und Brauns (Lindenberg) einige zurückkehrende Spieler begrüßen. Hinzu kommen Theinl (Heisebeck), Hinrichsen (Schönhagen), Wagner (JSG Solling) und M. Melnarowitsch (II. Herren).

SV Höckelheim - SG Dassel/S. (0:3/Sa. 14.30 Uhr). Wie Moringen fiebert auch Höckelheim dem Pokalfinale am nächsten Sonntag entgegen. Dassels Kevin Mundt will noch Torschützenkönig werden.

SV Harriehausen - FC Lindau

(5:3/Sa. 16.30 Uhr). Während Trainer Ruven Schröter den FC verlässt, bleibt sein Harriehäuser Kollege Stefan Schlimme ein weiteres Jahr bei den Schwarz-Weißen. Die Gastgeber wollen ihren starken fünften Rang verteidigen. 

Hintergrund

In Denkershausen rechnet man am Sonntag mit rund 700 Zuschauern. Das Endspiel um die Kreismeisterschaft findet im Rahmen der dortigen Sportwoche statt. Aufgrund der nur in begrenztem Maße vorhandenen Parkmöglichkeiten rund um den Sportplatz bittet die SG darum, auf weitere Flächen innerhalb des Ortes auszuweichen. Bereits am Freitag startet die Sportwoche mit einem Turnier für Freizeitmannschaften. Am Samstag folgen Partien der neugegründeten Mädchenmannschaft der SG Eintracht gegen Eintracht Northeim sowie ab 13 Uhr das letzte Saisonspiel der 2. Herren-Mannschaft gegen den VfB Uslar. Außerdem stehen die Denkershäuser Altherren am Samstag ab 15 Uhr in Vogelbeck im Pokalendspiel um den Bergbräu-Cup. Gegner ist der Vardeilser SV. Und nur eine Woche später ist schon wieder volles Haus in der Teicharena, wenn dort das Finale um den Sparda-Bank-Pokal zwischen Höckelheim und Moringen steigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.