Finale Sport-Kuck-Pokal: SG trifft Freitag in Bollensen auf den FC Weser II

Double für Wolbrechtshausen?

Florian Köps

Northeim. Auf ihre gute Pokaltradition setzen die Spieler der SG Wolbrechtshausen/Hevensen am Freitag ab 18.45 Uhr, wenn in Bollensen das Finale um den Sport-Kuck-Pokal für Fußballteams aus der 2. Kreisklasse gegen den FC Weser II angepfiffen wird. Nach dem feststehenden Meistertitel in der 2. Kreisklasse 1 will Wolbrechtshausen nun das Double.

Auch in der regulären Saison haben die Finalisten bereits die Klingen gekreuzt - jeweils mit dem besseren Ende für die Wolbrechtshäuser, die beim Tabellenvierten 5:3 und daheim sogar mit 10:1 gewannen.

Fünf Jahre liegt der letzte Pokaltriumph der Grün-Weißen zurück. Am 13. Juni 2010 bezwang Wolbrechtshausen im Endspiel um den damaligen Willi-Schlemme-Pokal den MTV Markoldendorf mit 5:3 (1:2). Wegbereiter des Erfolges war der zweifache Torschütze Dustin Scholz, Aus der siegreichen Elf stehen neben Scholz auch noch Carsten Froböse, Heiko Schipper, Florian Köps und Stefan Krug in der aktuellen Mannschaft.

Noch einige Jahre weiter liegt mit dem Gewinn des Kreispokals der größte Erfolg zurück. Am 20. Mai 1982 waren die Wolbrechtshäuser im Finale gegen die Vogelbecker Bezirksoberliga-Reserve krasser Außenseiter. In der Schlussminute versetzte Detlef Erben mit dem 3:2 die Grün-Weißen in Freudentaumel und krönte die Aufbauarbeit des damaligen Fachwarts Albert Nüsse. Drei Jahre zuvor hatte man im Finale gegen SuS Northeim II verloren.

Die Weser-Reserve, die in den beiden vergangenen Jahren je im Halbfinale gescheitert war, hat im dritten Versuch das Endspiel erreicht. Auf dem Weg wurde Großenrode (6:1), der VfB Uslar (3:0), Denkershausen II (2:1) und Inter Amed Northeim (6:4) ausgeschaltet. Die Wolbrechtshäuser setzten sich gegen Salzderhelden (8:0), Ellensen (3:2), die SG Altes Amt II (13:0) und den TSV Elvershausen (3:1) durch. (osx) Foto: osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.