Mixed-Softballturnier mit zehn Teams steigt am Wochenende in Hevensen

Dragons träumen vom Cup-Sieg

Wollen weit kommen: Das Team der Lufthansa aus Frankfurt (blaue Trikots) und der Titelverteidiger Tita-Nics aus Soest starten am Wochenende beim Sommerturnier in Hevensen. Foto: Schrader

Hevensen. 90 Zentimeter hoch und von zehn Teams begehrt: Beim Mixed-Softball-Sommerturnier sind alle Mannschaften heiß auf die Trophäe, den Warsteiner-Cup. Die Vorrunde der 27. Auflage des Traditionsturniers startet am Samstag um 9 Uhr.

Zehn Teams streiten in zwei Gruppen um jeweils die ersten beiden Plätze, die zum Erreichen des Halbfinales qualifizieren. Vor allem die Dresden Dragons haben sich für das Wochenende viel vorgenommen, sie wollen den Pott unbedingt mit in die sächsische Heimat nehmen. Auch das Team der Lufthansa aus Frankfurt will wieder ein Wörtchen mitreden. Die Hessen wissen ganz genau, wie man in Hevensen erfolgreich auftrumpfen kann. Immerhin haben die Frankfurter das Sommerturnier bereits sechsmal gewonnen. Die Tita-Nics aus Soest dürften als Titelverteidiger aber ebenfalls hoch motiviert auftreten. Zumal sie nach Siegen in 2016 und 2015 mit einem erneuten Triumph den Wanderpokal endgültig fest in ihren Besitz bringen können.

Doch auch die beiden internationalen Mannschaften rechnen sich gute Chancen aus. Die Beastycorns aus der Nähe von Basel waren bereits im vergangenen Jahr dicht dran am Pokalcoup. Neu dabei sind die Samacols aus Kerkrade. Die Niederländer wollen unbedingt die Runde der letzten vier Teams erreichen. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.