Handball-Landesliga Männer: Moringen erwartet in Northeim den Meister Osterode

Ehrenvolles Finale für MTV Moringen

+
Letzte Ansprache: Moringens Trainer Uwe Falkenhain (Mitte) schwört seine Truppe auf den letzten Saisonauftritt gegen Meister HSG Osterode ein.

Northeim. Einen meisterlichen Schlusspunkt erwarten die Männer des MTV Moringen am letzten Spieltag in der Handball-Landesliga der Männer. In den letzen 60 Saisonminuten geht’s gegen den frisch gebackenen Champion aus Osterode. Heimrecht genießt auch die Solling-HSG gegen Braunschweig.

Landesliga Männer

MTV Moringen - HSG Osterode (Sa. 18 Uhr, Northeim BBS). Übermäßig viel Bedeutung kommt dem letzten Duell der Spielzeit 2016/2017 nicht mehr zu. Beide Mannschaften haben ihr Ziel vor dem Finale erreicht. Moringen hat sich als Neuling bravourös geschlagen und frühzeitig den Klassenerhalt gesichert. Die Gäste stehen als Meister fest und werden künftig in der Verbandsliga antreten. Dennoch dürfte der neue Titelträger hoch motiviert anreisen. Schließlich gab es ausgerechnet gegen den MTV die einzige Heimniederlage der laufenden Runde. „Osterode wird diese Schlappe korrigieren wollen“, glaubt MTV-Coach Uwe Falkenain. „Aber auch wir werden nach einer langen Saison nochmals alle Kräfte mobilisieren, um uns mit einem Sieg in die Sommerpause zu verabschieden.“ Bis auf die Verletzten Jannik Bruns und Lukas Herale ist der Moringer Kader im Ausweichquartier der Northeimer Berufsschulhalle komplett.

HSG Schoningen/U./W. - MTV Braunschweig III (Sa. 18 Uhr, Uslar). Die Männer aus dem Solling wollen am letzten Spieltag noch einmal ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Die Truppe von Trainer Lars Nolte und Wolfgang Scharberth hat sich in der Aufstiegssaison gerade in eigener Halle häufig von ihrer besseren Seite gezeigt. „Dafür haben wir auswärts unnötig Federn gelassen“, bilanziert Manager Wilfried Fischer. So auch im Hinspiel, dass die HSG in der Löwenstadt deutlich mit 16:25 verlor. Die Gäste reisen als Tabellensechster ein. Prunkstück ist zweifellos die stabile Abwehrreihe. Die bescherte dem MTV zuletzt mit den Punkteteilungen gegen Osterode und in Moringen bemerkenswerte Resultate.

MTV Groß Lafferde - Northeimer HC II (Sa. 18 Uhr). Im Hinspiel musste sich der NHC fast mit dem Schluspfiff mit 29:30 geschlagen geben. „Das ist Motivation genug für uns. Wir wollen in Lafferde unbedingt etwas mitnehmen“, gibt sich Michael Kundel-Heise kämpferisch. Northeims Coach hat im Spiel seines Teams in der Rückrunde Fortschritte ausgemacht. „Wir haben uns scheibchenweise etwas aufgebaut. Jetzt hoffe ich auf einen schönen Abschluss.“ (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.