1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Northeim/Uslar

Ein Wackler entscheidet: SSV Nörten 0:1 gegen SSV Vorsfelde

Erstellt:

Kommentare

Großer Kampf im Spitzenspiel: Nörtens Hanno Westfal (re.) im Duell mit Vorsfeldes Fynn Breit. Die Gäste gewannen das letzte Spiel der Vorrunde mit 1:0.
Großer Kampf im Spitzenspiel: Nörtens Hanno Westfal (rechts) im Duell mit Vorsfeldes Fynn Breit. Die Gäste gewannen das letzte Spiel der Vorrunde mit 1:0. © Ottmar Schirmacher

In der Fußball-Landesliga hat der SSV Nörten-Hardenberg mit 0:1 gegen den SSV Vorsfelde verloren.

Nörten-Hardenberg - Trotz der 0:1 (0:1)-Niederlage am Sonntag im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga vor 300 Zuschauern gegen den Tabellenführer SSV Vorsfelde fällt die Bilanz des SSV Nörten-Hardenberg nach dem abschließenden Vorrundenspiel zufriedenstellend aus.

Die Leistung des SSV-Teams im Spitzenspiel war bemerkenswert, immerhin standen Trainer Jörg Franzke mit den gesperrten Steinhoff, Stief, Baar und Rudolph vier Stammkräfte nicht zur Verfügung. „Vor dem Spiel hätte ich einem 0:1 wohl zugestimmt. Der Tabellenführer hat uns jedenfalls nicht an die Wand gespielt. Wir haben ein dummes Tor kassiert. Vorsfelde hat im ersten Durchgang zwar gedrängt, doch in der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr viel zugelassen. Da hatten wir sogar zwei Torchancen. Schade, ein Unentschieden war drin“, bemängelte Franzke.

Umso unglücklicher fiel das „Tor des Tages“, in der 21. Minute, als SSV-Torhüter Dominik Hillemann einen Ball nach vorne abwehrte, wo Vorsfeldes Dallali freudig abstaubte. Zwar hatte in der Folge die Nörtener Abwehr um die starken Keseling und Christian Horst einige brenzlige Situationen zu überstehen. Hillemann machte zudem mit einigen starken Paraden seinen „kleinen Patzer“ mehrfach wett. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff der guten Schiedsrichterin Katharina Linke (Göttingen) fehlten bei einem Schuss von Tim Armbrecht nur Zentimeter zum Ausgleich: die beste Chance der Gastgeber in den 90 Minuten.

SSV: D. Hillemann - H. Sinram-Krückeberg, Chr. Horst, Keseling, Zeibig - Psotta, Bruns, Friebe (66. Zimmermann(, Westal - T. Armbrecht, N. Hillemann.

Tor: 0:1 Dallali (21.).

Auch interessant

Kommentare