Bei einem Testspiel: Fußballer attackiert Schiedsrichter

Northeim. Ein unrühmliches Ende hat ein Fußball-Testspiel am Donnerstagabend genommen. Der Schiedsrichter brach das Duell zwischen dem FC Eintracht Northeim II und Inter Amed Northeim ab, nachdem er von einem Inter-Amed-Spieler attackiert worden war.

„Der Unparteiische wurde geschubst, ist hingefallen und hat sich eine Rippenprellung zugezogen. Das ist mein aktueller Kenntnisstand. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen, weil der betroffene Schiedsrichter natürlich noch nicht dazu gekommen ist, einen Bericht zu verfassen“, sagt Werner Dingenthal, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses. Ist der Bericht da, wird er entscheiden, wie der Vorfall sportgerichtlich weiter behandelt werden muss.

Der Referee hat bei der herbeigerufenen Polizei auch Anzeige wegen Körperverletzung gegen den Angreifer erstattet. (mwa)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.