Tischtennis-Bezirksoberliga Männer: Hammenstedt muss zurück in die Bezirksliga

Einer steigt ab, einer zittert

Northeim. Vom heimischen Bezirksoberliga-Trio der Tischtennisspieler könnte für die nächste Spielzeit der TSV Langenholtensen als Solist übrig bleiben.

Der TSV Hammenstedt ist nach dem 0:9 gegen Torpedo Göttingen III definitiv abgestiegen, denn selbst wenn er - was rechnerisch möglich ist - nach Punkten noch mit dem FC Weser gleichzöge, hätte er die schlechtere Spieldifferenz. Weser aber muss, da Platz sieben schon außer Reichweite ist, den Klassenerhalt über die Relegation schaffen.

TSV Hammenstedt - Torpedo Göttingen III 0:9. Nachdem Stephan Grüne/Markus Fischer und Jörg Schlappig/Andreas Braun in ihren Doppeln die Entscheidungssätze verloren hatten (5:11 und 6:11), war die Partie gelaufen. Michael Mauk/Wolfgang Meyer hatten ihr Doppel 0:3 an das Torpedo-Spitzendoppel abgeben müssen. In den noch folgenden sechs Einzeln holten nur Grüne und Meyer jeweils noch einen Satz.

TSV Langenholtensen - TTV Geismar 9:3. Mit diesem Sieg schoben die Langenholtenser sich in ihrem letzten Saisonspiel auf Platz zwei vor, der zur Landesliga-Relegation berechtigt. Ob sie ihn halten können, hängt vom TSV Seulingen ab, der aus seinen letzten Spielen gegen Geismar und Weser drei Punkte benötigt, um die Langenholtenser noch zu verdrängen.

Selbst in Bestbesetzung fand der Gastgeber nur schwer ins Spiel. Nach dem 3:1 von Oliver Jakobeit/Mike Dietrich gaben Jürgen Hohmeier/Andreas Hansch (2:3/ 8:11) und Bernd Gerwig/Jens Brandes (1:3) ihre Doppel ab. Und nach Oliver Jakobeits 3:0 zum 2:2 musste Hohmeier gegen TTV-Spitzenspieler Bezkorovanyy mit 12:10, 7:11, 8:11, 11:2 und 7:11 passen. Dem nervenstarken Gerwig gelang - nach einem 0:2-Rückstand nach Sätzen - ein 3:2-Sieg zum 3:3-Ausgleich. Von da an lief es wie geschnitten Brot: Dietrich (3:0), Brandes (3:0), Hansch (3:0), Jakobeit (3:1) und Hohmeier (3:0) erhöhten auf 8:3. Gerwig musste dann für den neunten Punkt noch einmal alles geben: Mit 7:11, 12:10, 9:11, 11:6 und 12:10 fuhr er die Ernte ein. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.