Frauenfußball: Northeim gewinnt 2:1 in Braunschweig – Moringen verliert

Eintracht stürzt Tabellenführer

Northeim. Die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim haben am Sonntag einen Strich durch die Rechnung von Tabellenführer Eintracht Braunschweig gemacht. Die Gäste siegten 2:1 und stießen die Löwinnen von Platz eins. Den übernahm Northeims nächster Gegner VfB Fallersleben.

Landesliga

Eintracht Braunschweig - Eintracht Northeim 1:2 (0:1). Die Truppe von Trainer Florian Becker gewann verdient. „Ich bin stolz auf mein Team. Wir haben in einer überdurchschnittlichen Landesligapartie unser wahres Gesicht gezeigt.“ Nach dem 2:0 kam Braunschweig zwar zum Anschluss, doch danach ließ sich die Eintracht nicht mehr bezwingen. - Tore: 0:1 Sonja Blaschnig (25.), 0:2 Sabrina Dunkel (77.), 1:2 Unzeitig (80.).

Eintracht: Volkmann - Fechner, Blaschnig, Becker (74. Bonhagen), Dernedde, Dunkel, Brühler, Klein, Kahle, Czischefski, Ruez.

Bezirksliga

SV Moringen - SVG Göttingen II 2:5. Der Tabellenzweite nahm die drei Punkte verdient mit. Moringen kassierte die vierte Heimniederlage.

MTV Markoldendorf - VfV Oberode 2:1 (2:0). - Tore: 1:0 Lea Oehlsen (34.), 2:0 Farina Traupe (44.), 2:1 Gerlach (70.). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.